Fussball

Hoffenheim will einen "Feuerwehrmann"

Von SPOX
Montag, 17.12.2012 | 11:29 Uhr
Friedhelm Funkel soll einer der Kandidaten als neuer Trainer in Hoffenheim sein
© Getty

Die Suche nach einem Cheftrainer läuft bei 1899 Hoffenheim auf Hochtouren. Jetzt hat es immer mehr den Anschein, als würde der Klub angesichts von schon sieben Punkten Rückstand auf Platz 15 für die Rückrunde nach einem echten "Feuerwehrmann" Ausschau halten.

Die Suche nach einem Cheftrainer läuft bei 1899 Hoffenheim auf Hochtouren. Jetzt hat es immer mehr den Anschein, als würde der Klub angesichts von schon sieben Punkten Rückstand auf Platz 15 für die Rückrunde nach einem echten "Feuerwehrmann" Ausschau halten.

"Brauchen jemanden mit Erfahrung"

"Wir brauchen jemanden, der Erfahrung in einer solchen Situation mitbringt", sagte Manager Andreas Müller nach dem 1:3 seiner Mannschaft gegen Borussia Dortmund, der sechsten Niederlage in Folge.

Die derzeitige Interimslösung Frank Kramer ist damit wohl aus der Verlosung. Kramer soll sich nun seinen Abschluss beim Trainerlehrgang konzentrieren und zeitgleich wieder die U 23 der Kraichgauer übernehmen.

Unter Umständen könnte er auch Co-Trainer des neuen Übungsleiters werden.

Magath wohl raus - Funkel und Gross gehandelt

Um den ranken sich nun allerhand Gerüchte, Namen werden immer schneller gehandelt. Galt Felix Magath lange als Topkandidat, schließt der Klub den 59-Jährigen nun offenbar gänzlich aus. Dafür rückt Friedhelm Funkel in den Fokus. Der hat schon einige Klubs im Abstiegskampf betreut, scheiterte zuletzt aber beim Versuch, Hertha BSC in der Liga zu halten.

Gewinne mit dem Hasseröder Adventskalender und etwas Glück jeden Tag tolle Preise

Ebenfalls gehandelt wird wie fast immer nach einer Trainerentlassung in der Bundesliga Christian Gross. Der Schweizer hat schon bewiesen, dass er in einer schwierigen Situation helfen kann, führte den VfB Stuttgart vor drei Jahren aus dem Keller ins europäische Geschäft. Gross wäre zudem derzeit frei - ebenso wie Marco Kurz.

Geheimtipp Gisdol?

Dem ehemaligen Lauterer Coach werden weiterhin Chancen zugerechnet. Seit Sonntag ist auch Markus Gisdol etwas überraschend wieder auf dem Markt.

Der war unter Ralf Rangnick schon Co-Trainer bei den Profis und Coach der U 23, kennt den Klub und hat in Hoffenheim vor knapp einem Jahr schon eine Bewerbung inklusive Konzept hinterlegt.

Allerdings fehlt Gisdol jegliche Erfahrung als verantwortlicher Cheftrainer in der Bundesliga.

Das ist 1899 Hoffenheim

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung