Freitag, 09.11.2012

Vor dem 3. Todestag des verstorbenen Torhüters

Zehntausende gedenken Enke bei Facebook

Mehr als 43.000 Nutzer des sozialen Netzwerks Facebook haben dem verstorbenen Nationaltorwart Robert Enke vor seinem dritten Todestag gedacht und sich der Gruppe "ROBERT gedENKEn" angeschlossen. Darunter ist auch Torwart Rene Adler vom Hamburger SV.

Torhüter Robert Enke litt unter schweren Depressionen und beging daraufhin Suizid
© Getty
Torhüter Robert Enke litt unter schweren Depressionen und beging daraufhin Suizid

"Morgen vor drei Jahren ging ein guter Mensch und Kollege von uns. Helft zusammen mit gegen die Krankheit Depression", schrieb er.

Enkes Witwe Teresa Enke, die als Vorstandsvorsitzende der Robert-Enke-Stiftung fungiert, hatte im Oktober zum Beitritt der Gruppe aufgerufen und als Ziel 100.000 Teilnehmer ausgegeben. "Lasst uns gemeinsam ein Zeichen setzen. Für Robert und Millionen Menschen", heißt es auf der Facebook-Seite. Depressionen seien "ein Teil unserer Gesellschaft".

Robert Enke hatte sich am 10. November 2009 aufgrund der Krankheit vor einen fahrenden Zug geworfen.

Das könnte Sie auch interessieren
Andre Breitenreiter feiert mit Hannover 96 ein erfolgreiches Debüt

Hannover gewinnt bei Breitenreiter-Debüt gegen Schalke

Viele Erstligisten sind auf Sarenren Bazees Talent aufmerksam geworden

Medien: Bundesligisten jagen Hannovers Sarenren Bazee

Verlässt die Bundesliga in Richtung Sturm Graz: der langjährige Hannoveraner Christian Schulz

96-Kapitän Schulz wechselt nach Österreich


Diskutieren Drucken Startseite
Dunkest - The American Fantasy Basketball by SPOX.com
31. Spieltag
32. Spieltag

Bundesliga, 31. Spieltag

Bundesliga, 32. Spieltag

Die Bundesliga in Zahlen - Alle Opta-Daten zur Saison 2015/2016
Trend

Welche Mannschaft steigt direkt ab?

Hamburger SV
Werder Bremen
Darmstadt 98
FC Schalke 04
FC Augsburg
FC Ingolstadt
VfL Wolfsburg

www.performgroup.com

Copyright © 2017 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.