Kevin Prince Boateng irgendwann bei Bayern?

Jerome Boateng: "Haben darüber gesprochen"

SID
Freitag, 19.10.2012 | 10:32 Uhr
Kevin Prince Boateng (l.) spielt in Gegensatz zu seinem Bruder nicht für Deutschland
© Getty
Advertisement
Boxen
So27 Aug
Mayweather vs. McGregor - AUF DAZN!
Bundesliga
FrJetzt
Bayern-Bayer: Die Highlights des Eröffnungsspiels
J1 League
Gamba Osaka -
Kashiwa
Championship
Sheffield Utd -
Barnsley
Premier League
Swansea -
Man United
CSL
Shanghai Shenua -
Guangzhou Evergrande
Premier League
Liverpool -
Crystal Palace
Ligue 1
Lyon -
Bordeaux
Serie A
Juventus -
Cagliari
Primera División
Celta Vigo -
Real Sociedad
Premier League
Stoke -
Arsenal
Championship
Sunderland -
Leeds
Ligue 1
Troyes -
Nantes
Primera División
Girona -
Atletico Madrid
Premier League
Leicester -
Brighton (Delayed)
Serie A
Hellas Verona -
Neapel
Primeira Liga
Benfica -
Belenenses
Primera División
Sevilla -
Espanyol
Premier League
Burnley -
West Brom (DELAYED)
Premier League
Bournemouth -
Watford (Delayed)
Premier League
Southampton -
West Ham (Delayed)
J1 League
Kobe -
Yokohama
Eredivisie
Excelsior -
Feyenoord
CSL
Guangzhou R&F -
Shandong Luneng
Eredivisie
Ajax -
Groningen
Premier League
Huddersfield -
Newcastle
Ligue 1
Lille -
Caen
Ligue 1
Marseille -
Angers
Premier League
Tottenham -
Chelsea
Serie A
Atalanta -
AS Rom
Primera División
Bilbao -
Getafe
Primeira Liga
Porto -
Moreirense
Primera División
Barcelona -
Betis
Serie A
Bologna -
FC Turin
Serie A
Crotone -
AC Mailand
Serie A
Inter Mailand -
Florenz
Serie A
Lazio -
Ferrara
Serie A
Sampdoria -
Benevento
Serie A
Sassuolo -
Genua
Serie A
Udinese -
Chievo
Ligue 1
PSG -
Toulouse
Primera División
La Coruna -
Real Madrid
Serie A
Palmeiras -
Chapecoense
Primera División
Levante -
Villarreal
Premier League
Manchester City -
Everton
Primera División
Malaga -
Eibar
League Cup
Sheffield Utd -
Leicester
League Cup
Blackburn -
Burnley
League Cup
Cheltenham -
West Ham
Ligue 1
PSG -
Saint-Étienne
Championship
Bristol City -
Aston Villa
J1 League
Iwata -
Kobe
J1 League
Cerezo Osaka -
Kashima
Premier League
Bournemouth -
Manchester City
Championship
Burton -
Sheffield Wednesday
Ligue 1
Nantes -
Lyon
Serie A
Benevento -
Bologna
Serie A
Genua -
Juventus
Primera División
Alaves -
Barcelona
Premier League
Manchester United -
Leicester
Championship
Nottingham -
Leeds
Ligue 1
Amiens -
Nizza
Ligue 1
Bordeaux -
Troyes
Ligue 1
Caen -
Metz
Ligue 1
Dijon -
Montpellier
Ligue 1
Toulouse -
Rennes
Premier League
Huddersfield -
Southampton (Delayed)
Serie A
AS Rom -
Inter Mailand
Primeira Liga
Rio Ave -
Benfica
Premier League
Newcastle -
West Ham
Premier League
Crystal palace -
Swansea
Eredivisie
Feyenoord -
Willem II
Premier League
Chelsea -
Everton
Ligue 1
Guingamp -
Strasbourg
Premiership
Ross County -
Rangers
Ligue 1
Angers -
Lille
Premier League
Liverpool -
Arsenal
Allsvenskan
Malmö -
Göteborg
First Division A
Gent -
Anderlecht
Serie A
Turin -
Sassuolo
Premier League
Zenit -
Rostow
Serie A
Chievo Verona -
Lazio
Serie A
Crotone -
Hellas Verona
Serie A
Florenz -
Genua
Serie A
AC Mailand- Cagliari
Serie A
Neapel -
Atalanta
Serie A
Spal -
Udinese
Ligue 1
Monaco -
Marseille
Primeira Liga
Braga -
Porto
Primera División
Real Madrid -
Valencia
WC Qualification South America
Venezuela -
Colombia

Das Schweden-Desaster war gestern - für Jerome Boateng und den FC Bayern München steht der Bundesliga-Alltag an. Im Gespräch mit den Medien gab der Innenverteidiger unter anderem Auskunft über die Personalien David Alaba und Kevin-Prince Boateng.

Konfrontiert mit den Gerüchten, der FC Bayern habe Interesse an seinem Halbbruder Kevin-Prince vom AC Mailand, berichtet Jerome Boateng: "Wir haben schon ein paar Mal drüber gesprochen. Das Ganze ist noch ein bisschen in der Ferne, ich weiß nicht wie aktuell das ist."

Das Comeback von David Alaba begrüßt der 24-Jährige und sieht den Wert für die Mannschaft: "Angst habe ich nicht. Wir haben eine gute Auswahl im Team, ob da noch Rafinha ist oder David, der in die Mannschaft will."

Mit potenziellen Konkurrenten um die Stammplätze will er sich ohnehin nicht zu sehr beschäftigen: "Ich konzentriere mich auf mein Spiel."

"Ich will keine Pause!"

In Berlin spielte Boateng 90 Minuten durch. Gut möglich, dass es dazu demnächst seltener kommt: Das Rotations-Prinzip und das sich lichtende Lazarett in der Defensive könnten Boateng wieder zum Teilzeit-Bankangestellten machen.

Boateng betont: "Ich will keine Pause! Es ist wichtig, dass man nach der Nationalmannschaft wieder in den Rhythmus kommt. Es stehen wichtige Wochen an! Aber klar, wenn man nur englische Wochen hat, kommt vielleicht mal der Punkt, an dem man müde ist."

Jerome Boateng im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung