Slomka: Kein Angebot vom FC Bayern

Von Constantin Eckner
Sonntag, 21.10.2012 | 11:48 Uhr
Mirko Slomka gilt als möglicher Heynckes-Nachfolger beim FC Bayern
© Getty
Advertisement
NBA
Do24.05.
Erlebe alle Spiele der Conference Finals live!
Allsvenskan
Live
Häcken -
AIK
Ligue 1
Live
AC Ajaccio -
Toulouse
Serie B
Bari -
Cittadella
Championship
Aston Villa -
Fulham
Allsvenskan
Malmö -
Dalkurd
League One
Rotherham -
Shrewsbury
Serie B
Venedig -
Perugia
Ligue 1
Toulouse -
AC Ajaccio
League Two
Coventry -
Exeter
Friendlies
Portugal -
Tunesien
Friendlies
Argentinien -
Haiti
Friendlies
England -
Nigeria
Friendlies
Island -
Norwegen
Friendlies
Brasilien -
Kroatien

Noch ist ungewiss, wer in der nächsten Saison beim FC Bayern München auf dem Trainerstuhl Platz nimmt. Als Kandidat für die Zeit nach Jupp Heynckes wurde in der Vergangenheit des Öfteren Hannover 96-Trainer Mirko Slomka genannt. Ein Angebot von Bayern München gebe es aber bislang jedoch nicht.

"Es gibt kein Vertragsangebot von Bayern München an mich", sagte Slomka im Anschluss an die 1:3-Niederlage seiner Mannschaft bei Eintracht Frankfurt gegenüber "Liga total!". Er beschäftige sich "momentan damit nicht". Seine Konzentration gelte nur Hannover 96 und den kommenden Aufgaben.

Slomkas Vertrag bei den Niedersachsen läuft am 30. Juni 2013 aus. Die Verhandlungen mit Sportdirektor Jörg Schmadtke sind noch ergebnisoffen. Auch über eine "Bayern-Ausstiegsklausel" in einem möglichen neuen Vertrag wurde bereits spekuliert. Slomka wolle aber "keine halben Sachen" machen.

Hannover 96 Fans aufgepasst! Gewinnt jetzt mit Hasseröder vier Plätze für ein unvergessliches Wochenende mit Deinen Stars. Bewerbt euch mit euren Freunden für das einmalige Hasseröder MännerCamp Alte Liebe 96!

Hoeneß wiegelt ab

Hannovers Präsident Martin Kind hatte zu den Wechselspekulationen gesagt, dass er bei einer Interessenbekundung von Bayern München persönlich mit einer Flasche Champagner bei seinem Coach vorbeifahren würde, um zu gratulieren.

Ob Jupp Heynckes nach dieser Saison sein Engagement beim Rekordmeister beendet, scheint derweil nicht mehr sicher. Man wisse gar nicht mehr, ob man wirklich einen neuen Trainer brauche, sagt Bayern-Präsident Uli Hoeneß.

"Matthias Sammer muss im Moment keinen neuen Trainer suchen, weil wir gar nicht wissen, ob wir einen neuen Trainer brauchen", erklärte Hoeneß dem Sender "Sky".

Die Bundesliga im Überblick

Werbung
Werbung
Dunkest - The American Fantasy Basketball by SPOX.com
Werbung
Werbung