Vor dem Revierderby

Jones: "Diesmal stoppe ich Reus anders"

Von Sascha Schuler
Mittwoch, 17.10.2012 | 21:47 Uhr
Jermaine Jones will mit seinen Schalkern Borussia Dortmund bezwingen
© Getty
Advertisement
Boxen
So27 Aug
Mayweather vs. McGregor - AUF DAZN!
Bundesliga
Fr23:00
Die Highlights des Eröffnungsspiels: FCB-B04
2. Liga
Fr21:00
Die Highlights des Freitagsspiels
Primera División
Leganes -
Alaves
First Division A
Lüttich -
Zulte Waregem
Ligue 1
Metz -
Monaco
Championship
Burton Albion -
Birmingham
Primera División
Valencia -
Las Palmas
J1 League
Gamba Osaka -
Kashiwa
Championship
Sheffield Utd -
Barnsley
Premier League
Swansea -
Man United
CSL
Shanghai Shenua -
Guangzhou Evergrande
Premier League
Liverpool -
Crystal Palace
Ligue 1
Lyon -
Bordeaux
Serie A
Juventus -
Cagliari
Primera División
Celta Vigo -
Real Sociedad
Premier League
Stoke -
Arsenal
Championship
Sunderland -
Leeds
Ligue 1
Troyes -
Nantes
Primera División
Girona -
Atletico Madrid
Premier League
Leicester -
Brighton (Delayed)
Serie A
Hellas Verona -
Neapel
Primeira Liga
Benfica -
Belenenses
Primera División
Sevilla -
Espanyol
Premier League
Burnley -
West Brom (DELAYED)
Premier League
Bournemouth -
Watford (Delayed)
Premier League
Southampton -
West Ham (Delayed)
J1 League
Kobe -
Yokohama
Eredivisie
Excelsior -
Feyenoord
CSL
Guangzhou R&F -
Shandong Luneng
Eredivisie
Ajax -
Groningen
Premier League
Huddersfield -
Newcastle
Ligue 1
Lille -
Caen
Ligue 1
Marseille -
Angers
Premier League
Tottenham -
Chelsea
Serie A
Atalanta -
AS Rom
Primera División
Bilbao -
Getafe
Primeira Liga
Porto -
Moreirense
Primera División
Barcelona -
Betis
Serie A
Bologna -
FC Turin
Serie A
Crotone -
AC Mailand
Serie A
Inter Mailand -
Florenz
Serie A
Lazio -
Ferrara
Serie A
Sampdoria -
Benevento
Serie A
Sassuolo -
Genua
Serie A
Udinese -
Chievo
Ligue 1
PSG -
Toulouse
Primera División
La Coruna -
Real Madrid
Serie A
Palmeiras -
Chapecoense
Primera División
Levante -
Villarreal
Premier League
Manchester City -
Everton
Primera División
Malaga -
Eibar
League Cup
Sheffield Utd -
Leicester
League Cup
Blackburn -
Burnley
League Cup
Cheltenham -
West Ham
Ligue 1
PSG -
Saint-Étienne
Championship
Bristol City -
Aston Villa
J1 League
Iwata -
Kobe
J1 League
Cerezo Osaka -
Kashima
Premier League
Bournemouth -
Manchester City
Championship
Burton -
Sheffield Wednesday
Ligue 1
Nantes -
Lyon
Serie A
Benevento -
Bologna
Serie A
Genua -
Juventus
Primera División
Alaves -
Barcelona
Premier League
Manchester United -
Leicester
Championship
Nottingham -
Leeds
Ligue 1
Amiens -
Nizza
Ligue 1
Bordeaux -
Troyes
Ligue 1
Caen -
Metz
Ligue 1
Dijon -
Montpellier
Ligue 1
Toulouse -
Rennes
Premier League
Huddersfield -
Southampton (Delayed)
Serie A
AS Rom -
Inter Mailand
Primeira Liga
Rio Ave -
Benfica
Premier League
Newcastle -
West Ham
Premier League
Crystal palace -
Swansea
Eredivisie
Feyenoord -
Willem II
Premier League
Chelsea -
Everton
Ligue 1
Guingamp -
Strasbourg
Premiership
Ross County -
Rangers
Ligue 1
Angers -
Lille
Premier League
Liverpool -
Arsenal
Allsvenskan
Malmö -
Göteborg
First Division A
Gent -
Anderlecht
Serie A
Turin -
Sassuolo
Premier League
Zenit -
Rostow
Serie A
Chievo Verona -
Lazio
Serie A
Crotone -
Hellas Verona
Serie A
Florenz -
Genua
Serie A
AC Mailand- Cagliari
Serie A
Neapel -
Atalanta
Serie A
Spal -
Udinese
Ligue 1
Monaco -
Marseille
Primeira Liga
Braga -
Porto
Primera División
Real Madrid -
Valencia
WC Qualification South America
Venezuela -
Colombia

Am Wochenende begegnen sich Jermaine Jones und Marco Reus im Revierderby zwischen FC Schalke 04 und Borussia Dortmund zum ersten Mal seit der Fußtritt-Aktion wieder. Doch Jones hat aus der Sache gelernt, will Reus fair stoppen und gewinnen.

Im Revierderby kommt es zum Wiedersehen von Schalkes Jermaine Jones und Dortmunds Marco Reus. Beim letzten Aufeinandertreffen der beiden im Pokal im vergangenen Dezember trat der Mittelfeld-Abräumer dem damaligen Gladbacher absichtlich auf den gerade erst gebrochenen Zeh am linken Fuß.

Jones wurde für diese unschöne Aktion nachträglich vom DFB für sechs Spiele gesperrt und scheint aus der Sache gelernt zu haben. Er will versuchen, Reus mit fairen Mitteln zu bremsen: "Diesmal stoppe ich Reus anders...", so der US-Nationalspieler gegenüber "Bild".

Keine Fehler machen

Das Augenmerk sollte dabei nicht nur auf dem Flügelflitzer liegen: "Es ist ja nicht nur Reus, es gibt einige, die wir stoppen müssen. Die Dortmunder sind extrem gefährlich, wenn sie ins Rollen kommen. Wir müssen wach sein und dürfen keine Fehler machen", so Jones.

Wenn dieses Vorhaben umgesetzt werden kann, ist für die Königsblauen im Derby alles drin: "Wir brauchen uns nicht hinter Dortmund zu verstecken! Borussia ist gut, aber Schalke auch. Wir sind oben mit dabei. Und ich bin überzeugt, dass wir in Dortmund gewinnen können. Mal schauen, was am Wochenende passiert."

Dass etwas hängen geblieben sein könnte von der unschönen Szene aus dem letzten Aufeinandertreffen der beiden Spieler, glaubt Jones nicht: "Ich habe meine Strafe bekommen. Von meiner Seite her ist das abgehakt - und ich denke, für Marco auch. Er wird versuchen, das Beste für sein Team zu zeigen. Genauso wie ich für meine Mannschaft."

Jermaine Jones im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung