Tim Wiese ist wieder fit

Von Martin Grabmann
Mittwoch, 10.10.2012 | 10:02 Uhr
Tim Wiese kehrt bei Hoffenheim zurück ins Tor
© Getty
Advertisement
CSL
Shandong Luneng -
Shanghai SIPG
Club Friendlies
Besiktas -
Reading
Copa Sudamericana
Lanus -
Junior
J1 League
Hiroshima -
Gamba Osaka
J1 League
Nagasaki -
Kobe
CSL
Guangzhou Evergrande -
Zhicheng
Club Friendlies
Sion -
Inter Mailand
Club Friendlies
Dynamo Dresden -
Huddersfield
Club Friendlies
Wolverhampton -
Ajax
Club Friendlies
Blackburn -
Liverpool
Club Friendlies
Besiktas -
Krasnodar
International Champions Cup
Man City -
Borussia Dortmund
CSL
Shanghai SIPG -
Guangzhou Evergrande
International Champions Cup
FC Bayern München -
PSG
Club Friendlies
Benfica -
FC Sevilla
Club Friendlies
Marseille -
Villarreal
J1 League
Kobe -
Shonan
J1 League
Tosu -
Sendai
CSL
Hebei CFFC -
Jiangsu
Allsvenskan
AIK -
Brommapojkarna
International Champions Cup
Liverpool -
Borussia Dortmund
Club Friendlies
Huddersfield -
Lyon
Club Friendlies
Marseille -
Real Betis
International Champions Cup
Juventus -
FC Bayern München
International Champions Cup
Borussia Dortmund -
Benfica
International Champions Cup
Man City -
Liverpool
International Champions Cup
AS Rom -
Tottenham
International Champions Cup
AC Mailand -
Man United
International Champions Cup
Atletico Madrid -
Arsenal
Club Friendlies
Blackburn -
Everton
Copa Sudamericana
San Lorenzo -
Temuco
J1 League
Kobe -
Kashiwa
J1 League
Hiroshima -
Urawa
J1 League
Tosu -
Iwata
CSL
Jiangsu -
Shandong Luneng
International Champions Cup
Arsenal -
PSG
Club Friendlies
St. Pauli -
Stoke
International Champions Cup
Benfica -
Juventus
International Champions Cup
Chelsea -
Inter Mailand
International Champions Cup
Man United -
Liverpool
International Champions Cup
FC Bayern München -
Man City
International Champions Cup
FC Barcelona – Tottenham
CSL
Guangzhou Evergrande -
Chongqing
Club Friendlies
FC Groningen -
Werder Bremen
Allsvenskan
AIK -
Kalmar

Bundesliga-Torhüter Tim Wiese ist am Dienstag wieder ins Training bei 1899 Hoffenheim eingestiegen. Am Freitag beim Test gegen den Drittligisten SV Darmstadt 98 soll Wiese bereits zwischen den Pfosten der Mannschaft von Trainer Markus Babbel stehen.

Vor seiner Adduktoren-Verletzung hatte Nationaltorhüter Wiese vier Spiele mit seiner Mannschaft verloren, unter anderem war man gegen den Viertligisten Berliner AK in der ersten Runde des DFB-Pokal ausgeschieden.

Wiese sagte dazu der "BILD": "Ja, in den ersten Wochen ist alles schief gelaufen. Wenn du verlierst und dazu bei einem Regionalligisten, gibt's Feuer von allen Seiten. Das geht ans Selbstvertrauen. Da spielt sich vieles im Kopf ab. Auch bei mir."

Gerade nach der Niederlage gegen Freiburg in einem turbulenten Spiel am dritten Spieltag stand Wiese in der Kritik. Zu Recht, wie auch er zugeben muss: "Das Freiburg-Spiel ging nach hinten los. Da habe ich einige Ecken falsch eingeschätzt. Das war nicht mein Tag."

Hannover 96 Fans aufgepasst! Gewinnt jetzt mit Hasseröder vier Plätze für ein unvergessliches Wochenende mit Deinen Stars. Bewerbt euch mit euren Freunden für das einmalige Hasseröder MännerCamp Alte Liebe 96!

Trendwende ohne Wiese

Ohne Wiese sammelte die Mannschaft hingegen fleißig Punkte, mit sieben Zählern steht Hoffenheim aktuell auf Platz 13. "Der Trend geht klar nach oben. Die Mannschaft hat sich mit guten Leistungen gegen Hannover und in Stuttgart das Selbstvertrauen zurück geholt," so Wiese

"Daran ändert auch das Bayern-Spiel nichts, die sind eine so gute Mannschaft, da kann man verlieren. Ich will jetzt helfen, dass es weiter aufwärts geht", erkennt auch der Torhüter den Aufwärtstrend seiner Mannschaft.

Auch Markus Babbel hatte bereits vor der Rückkehr des sechsfachen Nationalspielers klargestellt, dass Wiese die unumstrittene Nummer Eins im Kraichgau bleibt. Für Ersatztorhüter Koen Casteels bleibt dann wieder nur der Platz auf der Bank.

Tim Wiese im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung