Hoffenheims Keeper über das Interesse von Real Madrid

Wiese: "Ich habe mit Mourinho telefoniert"

Von SPOX
Mittwoch, 24.10.2012 | 10:23 Uhr
Tim Wiese wechselte vor dieser Saison von Werder Bremen zu 1899 Hoffenheim
© spox
Advertisement
Boxen
So27 Aug
Mayweather vs. McGregor - AUF DAZN!
Primera División
Levante -
Villarreal
Ligue 2
Chateauroux -
Nimes
Premier League
Manchester City -
Everton
Primera División
Malaga -
Eibar
League Cup
Sheffield Utd -
Leicester
League Cup
Blackburn -
Burnley
League Cup
Cheltenham -
West Ham
Ligue 1
PSG -
Saint-Étienne
Championship
Bristol City -
Aston Villa
Primera División
Real Betis -
Celta Vigo
J1 League
Iwata -
Kobe
J1 League
Cerezo Osaka -
Kashima
Premier League
Bournemouth -
Manchester City
Championship
Burton -
Sheffield Wednesday
Ligue 1
Nantes -
Lyon
Serie A
Benevento -
Bologna
Serie A
Genua -
Juventus
Primera División
Alaves -
Barcelona
Premier League
Manchester United -
Leicester
Championship
Nottingham -
Leeds
Ligue 1
Amiens -
Nizza
Ligue 1
Bordeaux -
Troyes
Ligue 1
Caen -
Metz
Ligue 1
Dijon -
Montpellier
Ligue 1
Toulouse -
Rennes
Primera División
Levante -
La Coruna
Primera División
Girona -
Malaga
Premier League
Huddersfield -
Southampton (Delayed)
Serie A
AS Rom -
Inter Mailand
Primeira Liga
Rio Ave -
Benfica
Premier League
Newcastle -
West Ham
Premier League
Crystal palace -
Swansea
Eredivisie
Feyenoord -
Willem II
Premier League
Chelsea -
Everton
Ligue 1
Guingamp -
Strasbourg
Premiership
Ross County -
Rangers
Ligue 1
Angers -
Lille
Premier League
Liverpool -
Arsenal
Allsvenskan
Malmö -
Göteborg
First Division A
Gent -
Anderlecht
Serie A
Turin -
Sassuolo
Primera División
Espanyol -
Leganes
Premier League
Zenit -
Rostow
Serie A
Chievo Verona -
Lazio
Serie A
Crotone -
Hellas Verona
Serie A
Florenz -
Genua
Serie A
AC Mailand- Cagliari
Serie A
Neapel -
Atalanta
Serie A
Spal -
Udinese
Ligue 1
Monaco -
Marseille
Primeira Liga
Braga -
Porto
Primera División
Real Madrid -
Valencia
WC Qualification South America
Venezuela -
Colombia
WC Qualification South America
Chile -
Paraguay
WC Qualification South America
Uruguay -
Argentinien
WC Qualification South America
Brasilien -
Ecuador
WC Qualification Europe
Dänemark -
Polen
WC Qualification Europe
Slowakei -
Slowenien
WC Qualification Europe
Tschechien -
Deutschland

Tim Wiese hat in einem Interview Stellung zum Interesse von Real Madrid genommen. Zudem sprach Hoffenheims Torwart über die Kritik der Medien und das Verhältnis zu den 1899-Fans.

Fast wäre Tim Wiese in diesem Sommer in Madrid gelandet. "Es war eine große Ehre für mich, als die Anfrage vorlag. Ich habe mit Jose Mourinho auch telefoniert und mich mit dem Thema ernsthaft beschäftigt", so der Keeper im Interview mit der "Sport-Bild".

Im Endeffekt lehnte der 30-Jährige das Angebot der Königlichen jedoch ab und entschied sich für 1899 Hoffenheim. Allerdings nicht, weil er den Konkurrenzkampf mit Real-Legende Iker Casillas fürchtete. "Es wäre eine Fifty-fifty-Chance gewesen, dennoch wäre es schwer geworden."

Der Hauptgrund, in Deutschland zu bleiben, sei der Tod seines Vaters Ende des vergangenen Jahres gewesen.

Wiese bereut Wechsel nicht

Trotz des enttäuschenden Saisonstarts mit der TSG und Tabellenplatz 14 bereut Wiese den Wechsel in den Kraichgau nicht. "In Deutschland bin ich in Hoffenheim am besten aufgehoben." Er sei weiterhin davon überzeugt, dass etwas Großes entstehen könne.

"Wenn wir ins Rollen kommen, dann ist mit uns zu rechnen", betonte der ehemalige Bremer. Auch die Kritik an seiner Person nach einigen Patzern in den ersten Partien, die 1899 mehrere Punkte gekostet hatten, nahm er gelassen auf.

"Ich bin auch nur ein Mensch, die machen auch mal Fehler. Aber es gibt immer noch Leute, die mich nicht mögen und direkt in die Kerbe reinhauen, wenn ich mal etwas falsch mache", so Wiese.

"Eine traurige Geschichte"

Eine Erklärung für die seiner Meinung nach überzogene Kritik habe er nicht. "Keine Ahnung, das weiß offenbar nur der liebe Gott. Weil ich vielleicht lange Haare habe oder tätowiert bin? Ich mache mir aber auch keinen Kopf darüber."

Die Leistungen aus der Vergangenheit sprechen laut Wiese eine eindeutige Sprache: "Ich habe national und international jahrelang konstant gut gespielt, das zeichnet einen aus."

Doch nicht nur die Medien beobachten den Torwart mit besonderem Argwohn. Auch bei Hoffenheims Fans hat Wiese einen schweren Stand. "Es ist das Wichtigste, dass die eigenen Fans hinter dir stehen. Wenn das nicht der Fall ist, dann läuft etwas falsch. Grundsätzlich ist das eine traurige Geschichte, wenn so etwas passiert."

Tim Wiese im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung