Vor möglichem Bundeliga-Startrekord

Heynckes: „Rekorde sind für Lexika“

Von SPOX
Samstag, 20.10.2012 | 14:15 Uhr
Mit einem Sieg können Jupp Heynckes und der FC Bayern einen neuen Startrekord aufstellen
© Getty
Advertisement
Boxen
So03:00
Mayweather vs. McGregor - AUF DAZN!
Premier League
So17:00
Kracher am Sonntag: Liverpool-Arsenal
League Cup
Blackburn -
Burnley
League Cup
Cheltenham -
West Ham
Copa do Brasil
Flamengo -
Botafogo
Copa do Brasil
Cruzeiro -
Gremio
Copa Sudamericana
Nacional -
Estudiantes
UEFA Europa League
Fenerbahce -
Skopje
Primera División
Real Sociedad -
Villarreal
Ligue 1
PSG -
St. Etienne
Championship
Bristol City -
Aston Villa
Primera División
Real Betis -
Celta Vigo
J1 League
Iwata -
Kobe
J1 League
Cerezo Osaka -
Kashima
Premier League
Bournemouth -
Manchester City
Championship
Burton -
Sheffield Wednesday
Ligue 1
Nantes -
Lyon
Serie A
Benevento -
Bologna
Serie A
Genua -
Juventus
Primera División
Alaves -
Barcelona
Premier League
Manchester United -
Leicester
Championship
Nottingham -
Leeds
Ligue 1
Amiens -
Nizza
Ligue 1
Bordeaux -
Troyes
Ligue 1
Caen -
Metz
Ligue 1
Dijon -
Montpellier
Ligue 1
Toulouse -
Rennes
Primera División
Levante -
La Coruna
Primera División
Girona -
Malaga
Premier League
Huddersfield -
Southampton (Delayed)
Serie A
AS Rom -
Inter Mailand
Primeira Liga
Rio Ave -
Benfica
Premier League
Newcastle -
West Ham (DELAYED)
Premier League
Watford -
Brighton
Premier League
Crystal Palace -
Swansea (DELAYED)
Eredivisie
Feyenoord -
Willem II
Eredivisie
Venlo -
Ajax
Premier League
Chelsea -
Everton
Ligue 1
Guingamp -
Strasbourg
Premiership
Ross County -
Rangers
Ligue 1
Angers -
Lille
Premier League
Liverpool -
Arsenal
Allsvenskan
Malmö -
Göteborg
First Division A
Gent -
Anderlecht
Serie A
Turin -
Sassuolo
Superliga
Nordsjälland -
Kopenhagen
Primera División
Espanyol -
Leganes
Primera División
Eibar -
Bilbao
Premier League
Zenit -
Rostow
Super Liga
Roter Stern -
Partizan
Premier League
Tottenham -
Burnley
Primera División
Getafe -
Sevilla
Serie A
Chievo Verona -
Lazio
Serie A
Crotone -
Hellas Verona
Serie A
Florenz -
Genua
Serie A
AC Mailand- Cagliari
Serie A
Neapel -
Atalanta
Serie A
Spal -
Udinese
Ligue 1
Monaco -
Marseille
Primeira Liga
Braga -
Porto
Primera División
Real Madrid -
Valencia
WC Qualification South America
Venezuela -
Kolumbien
WC Qualification South America
Chile -
Paraguay
WC Qualification South America
Uruguay -
Argentinien
WC Qualification South America
Brasilien -
Ecuador
WC Qualification South America
Peru -
Bolivien
WC Qualification Europe
Dänemark -
Polen
WC Qualification Europe
Slowakei -
Slowenien
WC Qualification Europe
Tschechien -
Deutschland
WC Qualification Europe
Georgien -
Irland
WC Qualification Europe
Serbien -
Moldawien
WC Qualification Europe
Isreal -
Mazedonien
WC Qualification Europe
Spanien -
Italien
WC Qualification Europe
Färöer Inseln -
Andorra
WC Qualification Europe
Weißrussland -
Schweden
WC Qualification Europe
Estland -
Zypern
WC Qualification Europe
Griechenland -
Belgien
WC Qualification South America
Bolivien -
Chile
WC Qualification South America
Kolumbien -
Brasilien
WC Qualification South America
Ecuador -
Peru
WC Qualification South America
Argentina -
Venezuela

Ein Sieg des FC Bayern gegen Fortuna Düsseldorf und damit der achte Erfolg im achten Spiel wäre ein Novum, ein neuer Bundesliga-Startrekord. Trainer Jupp Heynckes interessieren solche Statistiken allerdings weniger. Er empfindet Fragen zum möglichen Startrekord eher als lästig.

Vor dem Spiel gegen Fortuna Düsseldorf zeigt sich Jupp Heynckes locker und gut gelaunt. Er würde sogar persönlich Franck Ribery massieren, sollte er wegen kleinerer Blessuren nicht spielen können, scherzte der Bayern-Trainer.

Die Siegesserie seiner Mannschaft, die am Samstag einen neunen Bundesliga-Startrekord aufstellen kann, sieht der 67-Jährige als nebensächlich: "Rekorde bedeuten mir überhaupt nichts, Rekorde sind für Lexika, für die Statistik." Stattdessen warnte er vor der Fortuna: "Wir stehen vor einer großen Herausforderung."

Zukunft weiter offen

Auch bezüglich seiner Zukunft beim FC Bayern äußerte sich der Coach. Es gäbe "eine ganz klare Vereinbarung" mit Vorstandschef Karl-Heinz Rummenigge, sich spätestens im Frühjahr zusammenzusetzen. "Mehr habe ich dazu nicht zu sagen", so Heynckes. Zur Aussage von Uli Hoeneß, es könne sein, dass der Bayern-Trainer noch ein Jahr weitermache, äußerte sich der 67-Jährige nicht.

Weniger amüsiert zeigte sich Heynckes bezüglich der Kritik an Manuel Neuer: "Manuel muss das ganz nüchtern aufnehmen. An zwei Szenen war er vielleicht nicht ganz glücklich beteiligt. Aber ihn dann in Frage stellen - dafür habe ich kein Verständnis." Neuer habe nach seiner Rückkehr vom Nationalteam nach München einen guten Eindruck gemacht.

Mehr Freude dürfte Heynckes hingegen bereiten, dass Mario Gomez am Freitag erstmals wieder leichtes Balltraining absolvieren konnte. Der Torjäger des FC Bayern fiel bislang wegen einer Sprunggelenkverletzung aus.

Jupp Heynckes im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung