Beim VfB Stuttgart nur noch Bankdrücker

Abschied von Zdravko Kuzmanovic bahnt sich an

Von Henning Klefisch
Montag, 24.09.2012 | 12:06 Uhr
Kuzmanovic und der VfB waren nicht das ideale Pärchen
© Getty
Advertisement
Boxen
So27 Aug
Mayweather vs. McGregor - AUF DAZN!
Primera División
Leganes -
Alaves
First Division A
Lüttich -
Zulte Waregem
Ligue 1
Metz -
Monaco
Championship
Burton Albion -
Birmingham
Primera División
Valencia -
Las Palmas
J1 League
Gamba -
Kashiwa
Championship
Sheffield Utd -
Barnsley
Premier League
Swansea -
Man United
CSL
Shanghai Shenua -
Guangzhou Evergrande
Premier League
Liverpool -
Crystal Palace
Ligue 1
Lyon -
Bordeaux
Serie A
Juventus -
Cagliari
Primera División
Celta Vigo -
Real Sociedad
Premier League
Stoke -
Arsenal
Championship
Sunderland -
Leeds
Ligue 1
Troyes -
Nantes
Primera División
Girona -
Atletico Madrid
Premier League
Leicester -
Brighton (Delayed)
Serie A
Hellas Verona -
Neapel
Primeira Liga
Benfica -
Belenenses
Primera División
Sevilla -
Espanyol
Premier League
Burnley -
West Bromwich (DELAYED)
Premier League
Bournemouth -
Watford (Delayed)
Premier League
West Ham -
FC Southampton
J1 League
Kobe -
Yokohama
Eredivisie
Excelsior -
Feyenoord
CSL
Guangzhou -
Shandong Luneng
Eredivisie
Ajax -
Groningen
Premier League
Huddersfield -
Newcastle
Ligue 1
Lille -
Caen
Ligue 1
Marseille -
Angers
Premier League
Tottenham -
Chelsea
Serie A
Atalanta -
AS Rom
Primera División
Bilbao -
Getafe
Primeira Liga
Porto -
Moreirense
Primera División
Barcelona -
Betis
Serie A
Bologna -
FC Turin
Serie A
Crotone -
AC Mailand
Serie A
Inter Mailand -
Florenz
Serie A
Lazio -
Ferrara
Serie A
Sampdoria -
Benevento
Serie A
Sassuolo -
Genua
Serie A
Udinese -
Chievo
Ligue 1
PSG -
Toulouse
Primera División
Deportivo -
Real Madrid
Serie A
Palmeiras -
Chapecoense
Primera División
Levante -
Villarreal
Premier League
Manchester City -
Everton
Primera División
Malaga -
Eibar
League Cup
Sheffield Utd -
Leicester
League Cup
Blackburn -
Burnley
League Cup
Cheltenham -
West Ham
Ligue 1
PSG -
Saint-Étienne
Championship
Bristol City -
Aston Villa
J1 League
Iwata -
Kobe
J1 League
Cerezo Osaka -
Kashima
Premier League
Bournemouth -
Manchester City
Championship
Burton -
Sheffield Wednesday
Ligue 1
Nantes -
Lyon
Serie A
Benevento -
Bologna
Serie A
Genua -
Juventus
Primera División
Alaves -
Barcelona
Premier League
Manchester United -
Leicester
Championship
Nottingham -
Leeds
Ligue 1
Amiens -
Nizza
Ligue 1
Bordeaux -
Troyes
Ligue 1
Caen -
Metz
Ligue 1
Dijon -
Montpellier
Ligue 1
Toulouse -
Rennes
Premier League
Huddersfield -
Southampton (Delayed)
Serie A
AS Rom -
Inter Mailand
Primeira Liga
Rio Ave -
Benfica
Eredivisie
Feyenoord -
Willem II
Premier League
Chelsea -
Everton
Ligue 1
Guingamp -
Strasbourg
Premiership
Ross County -
Rangers
Ligue 1
Angers -
Lille
Premier League
Liverpool -
Arsenal
Allsvenskan
Malmö -
Göteborg
First Division A
Gent -
Anderlecht
Serie A
Turin -
Sassuolo
Premier League
Zenit -
Rostow
Serie A
Chievo Verona -
Lazio
Serie A
Crotone -
Hellas Verona
Serie A
Florenz -
Genua
Serie A
AC Mailand- Cagliari
Serie A
Neapel -
Atalanta
Serie A
Spal -
Udinese
Ligue 1
Monaco -
Marseille
Primeira Liga
Braga -
Porto
Primera División
Real Madrid -
Valencia

Im Fußball ist es bei dem einen oder anderen Spieler auch der Fall, dass die Erwartungen höher sind, als die tatsächlichen Leistungen auf dem Platz. Zdravko Kuzmanovic, Spieler des VfB Stuttgart, ist solch ein Beispiel. 2009 mit dem Anspruch als Führungsspieler angetreten, steht er nun bei Vertragsende im Sommer 2013 vor dem Abschied aus Stuttgart.

Da der serbische Nationalspieler die Rolle als Führungsspieler niemals so richtig ausüben konnte und auch in Bremen mit einem undankbaren Platz auf der Reservebank Vorlieb nehmen musste, wird es keine Verlängerung vom Kontrakt des 25-Jährigen geben. Auch der Spieler selbst hat ähnliche Gedankengänge, wenn er hinsichtlich einer möglichen Vertragsverlängerung angibt: "Es gab bisher keine Gespräche."

Die Ablösesumme in Höhe von acht Millionen Euro wird der klamme schwäbische Traditionsverein nicht mehr einnehmen können, da selbst bei einem Transfer in der Winterpause diese Summe utopisch scheint. Mit dieser Summe ist der schussstarke Mittelfeldspieler vom AC Florenz verpflichtet worden. Der zusammen mit Ciprian Marica teuerste Transfer der Stuttgarter Vereinsgeschichte gibt ehrlich gegenüber dem "kicker" zu: "Momentan gehe ich davon aus, nächstes Jahr ablösefrei zu sein."

Unter seinen Möglichkeiten

Zahlen sprechen auch im Fußball oft eine eindeutige Sprache. So auch in diesem Fall, wo die Statistik nach 85 Bundesliga-Spielen für den oft verletzungsgeplagten WM 2010-Teilnehmer nur 17 Treffer bilanziert, was für einen Spieler seiner Klasse definitiv nicht ausreichend erscheint.

Kuzmanovic ist ein ehrlicher Typ, der diese Eigenschaft mit einer ausgeprägten Meinungsfreudigkeit noch kombiniert. Beim VfB kam diese Tatsache nicht immer prächtig an, sodass eine Weiterverpflichtung auch von Stuttgarter Seite nicht unbedingt angestrebt wird, wie Manager Fredi Bobic ehrlich einräumt. "Sein Vertrag läuft aus. Mehr gibt es dazu nicht zu sagen." Zu sagen gibt es jedoch, dass der Weg des gebürtigen Schweizers wohl wieder Richtung Italien gehen wird.

Zdravko Kuzmanovic im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung