Fussball

Greuther Fürth feiert lockeren Testspielsieg

SID
Sebastian Tyrala, hier beim Buli-Auftakt gegen den FC Bayern, erlitt im Test eine Knieverletzung
© Getty

Die SpVgg Greuther Fürth hat ein Testspiel gegen den mittelfränkischen Regionalligisten SC Eltersdorf standesgemäß mit 9:1 (5:0) gewonnen. Dabei erlitt Sebastian Tyrala offenbar eine schwere Knieverletzung. Eine genaue Diagnose steht aus.

Vor rund 900 Zuschauern erzielten Michael Hefele, Ilir Azemi und Christopher Nöthe (je 2) sowie Rahman Baba, Gerald Asamoah und ein Gästespieler die Tore für die Fürther.

"Die Jungs haben sich gut bewegt und die Vorgaben gut umgesetzt, sodass das Spiel seinen sportlichen Zweck erfüllt hat. Aber was hängen bleibt, ist natürlich die Verletzung von Basti", sagte Fürths Coach Mike Büskens.

Tyrala erneut am Knie verletzt

Sebastian Tyrala, in seiner Karriere bereits drei Mal mit schweren Knieverletzungen gebeutelt, verletzte sich ohne gegnerische Einwirkung am rechten Knie.

"Er ist so ein guter Junge, so ein positiver Typ. Wenn man sieht, was er investiert hat, um zurückzukommen, ist das einfach nur bitter. Ganz bitter", reagierte Büskens entsetzt.

Der Mittelfeldspieler wurde zu weiteren Untersuchungen ins Krankenhaus gebracht.

Die SpVgg Greuther Fürth im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung