Huntelaar: "Hier kann etwas Schönes entstehen"

Von Hassan Talib Haji
Donnerstag, 20.09.2012 | 11:20 Uhr
Klaas-Jan Huntelaar (r.) feiert mit Jermaine Jones
© Getty
Advertisement
NBA
Di22.05.
Erlebe alle Spiele der Conference Finals live!
Superliga
Midtjylland -
Horsens
Friendlies
Nigeria -
Atletico Madrid
2. Bundesliga
Erzgebirge Aue -
Karlsruher SC (Highlights Relegation)
Copa Libertadores
Cruzeiro -
Racing
Allsvenskan
Häcken -
AIK
Championship
Aston Villa -
Fulham
Allsvenskan
Malmö -
Dalkurd
League One
Rotherham -
Shrewsbury
Friendlies
Argentinien -
Haiti
Friendlies
England -
Nigeria
Friendlies
Brasilien -
Kroatien

Beim FC Schalke 04 läuft es zurzeit prima, wenn da nur nicht diese lästigen Vertragsverlängerungen wären. Besonders im Fall Klaas-Jan Huntelaar hat Horst Heldt noch viel Arbeit vor sich, jedoch trägt die gesamte Mannschaft ihren Teil dazu bei, dass der "Hunter" bleibt.

Sportlich lässt es sich nicht meckern. Bis auf das Auswärtsspiel bei Hannover 96 haben die "Knappen" alle Pflichtspiele gewonnen. In der Bundesliga steht man auf Platz vier und kann am Wochenende an Bayern München vorbeiziehen.

Im DFB-Pokal besiegte man den 1. FC Saarbrücken locker und lässig und in der Champions League fuhr der S04 einen wichtigen Sieg ein.

S04 vs. FCB: Wer kassiert die 1. Pleite?

Zum Auftakt gab es ein 2:1 bei Olympiakos Piräus. Der Erfolg ist da, das registriert natürlich auch Klaas-Jan Huntelaar. "Ich bin sehr froh zu sehen, dass wir als Mannschaft Schritte machen", verkündet er gegenüber der "Bild".

Bleibt Huntelaar nur bei Erfolg?

Im Moment läuft es bei "Königsblau" und man wäre froh, wenn es so bliebe. Denn im Winter sollen mit dem Topknipser die Gespräche wieder aufgenommen werden. Angeblich geht es dem 29-jährigen nur um die sportliche Perspektive, das Geld sei weniger ein Thema.

Demnach wäre es wohl wichtig, soweit wie oben in der Tabelle zu stehen und auch in der Champions League die Gruppenphase zu überstehen. Wenn Schalke den sportlichen Erfolg konservieren kann, dann bringt das die Huntelaar-Verlängerung immer näher. Denn auch der Niederländer weiß: "Hier kann etwas Schönes entstehen."

Allerdings auch nur, wenn Leistungsträger bleiben. Dazu gehört Huntelaar, aber auch Lewis Holtby, dessen Vertrag ebenfalls ausläuft.

Huntelaar im Steckbrief

Werbung
Werbung
Dunkest - The American Fantasy Basketball by SPOX.com
Werbung
Werbung