Dortmund? "Keine Erfolge, keine Experten"

Von SPOX
Mittwoch, 12.09.2012 | 13:01 Uhr
Karl-Heinz Rummenigge kritisiert die Experten-Rollen von Ex-Spielern
© Getty
Advertisement
International Champions Cup
So22.07.
Testspielkracher live im Stream: BVB gegen Liverpool
International Champions Cup
Liverpool -
Borussia Dortmund
Club Friendlies
Eibar -
Basaksehir
Club Friendlies
Leicester -
Akhisarspor
UEFA Champions League
Ajax -
Sturm Graz
Club Friendlies
Huddersfield -
Lyon
Club Friendlies
Marseille -
Real Betis
International Champions Cup
Juventus -
FC Bayern München
International Champions Cup
Borussia Dortmund -
Benfica
International Champions Cup
Man City -
Liverpool
International Champions Cup
AS Rom -
Tottenham
International Champions Cup
AC Mailand -
Man United
International Champions Cup
Atletico Madrid -
Arsenal
Club Friendlies
Blackburn -
Everton
Copa Sudamericana
San Lorenzo -
Temuco
Club Friendlies
Arminia Bielefeld -
SV Werder Bremen
J1 League
Kobe -
Kashiwa
J1 League
Tosu -
Iwata
CSL
Jiangsu -
Shandong Luneng
International Champions Cup
Arsenal -
PSG
Club Friendlies
FC St. Pauli -
Stoke
International Champions Cup
Benfica -
Juventus
International Champions Cup
Chelsea -
Inter Mailand
International Champions Cup
Man United -
Liverpool
International Champions Cup
FC Bayern München -
Man City
International Champions Cup
FC Barcelona – Tottenham
CSL
Guangzhou Evergrande -
Chongqing
Club Friendlies
Groningen -
SV Werder Bremen
Allsvenskan
AIK -
Kalmar
International Champions Cup
PSG -
Atletico Madrid
International Champions Cup
Man United -
Real Madrid
International Champions Cup
Tottenham -
AC Mailand
International Champions Cup
FC Barcelona -
AS Rom
J1 League
Cerezo Osaka -
Kobe
UEFA Champions League
Sturm Graz -
Ajax
Club Friendlies
Southampton -
Celta Vigo
International Champions Cup
Arsenal -
Chelsea
International Champions Cup
Benfica -
Lyon
Copa Sudamericana
Sao Paulo -
Colon Santa Fe
Club Friendlies
West Ham -
Angers
Club Friendlies
Brighton -
Sporting
Championship
Reading -
Derby County
League One
Sunderland -
Charlton
Championship
Ipswich -
Blackburn
Club Friendlies
Everton -
Valencia
Club Friendlies
Wolverhampton -
Villarreal
Championship
Sheffield Utd -
Swansea
Club Friendlies
Liverpool -
Napoli
International Champions Cup
Inter Mailand -
Lyon
International Champions Cup
Real Madrid -
Juventus

Bayern-Boss Karl-Heinz Rummenigge schießt im "Sport-Bild"-Interview gegen Ex-Spieler als TV-Experten und gegen den amtierenden Deutschen Meister Borussia Dortmund.

Rummenigge sieht die Äußerungen von Ex-Spielern als TV-Experten sehr kritisch.

Jetzt bei betfair wetten: Knackt Leverkusen die Serie des BVB?

Auftritte wie die von Lothar Matthäus oder Oliver Kahn seien nicht gerade von Vorteil, weder für die Experten noch für den Verein. "Das Wort Lob scheinen einige unserer Ex-Spieler in dieser Rolle vergessen zu haben", so Rummenigge in der "Sport-Bild".

Der amtierende Deutsche Meister Borussia Dortmund hat in dieser Hinsicht keine Probleme. "Da sie in den letzten zehn Jahren keinen Erfolg hatten, haben sie unter ihren Ex-Spielern auch keine Experten", schießt Rummenigge gegen die Westfalen.

"Druck ist generell ein bewährtes Mittel"

Der 56-Jährige beschäftigt sich aber auch mit dem Thema Druck. Gerade beim FC Bayern wird dieser Bereich des Sports groß geschrieben, da die Spieler erst besondere Leistungen bringen, wenn sie unter besonderem Druck stünden, so Rummenigge.

Durch die hochkarätigen Transfers im Sommer halten die Bayern-Verantwortlichen die Spannung im Kader hoch. "Gewisse Spieler bei uns wissen: Das, was von ihnen in der vergangenen Saison geleistet wurde, war nicht ausreichend", macht der Bayern-Boss klar.

Der Konkurrenzkampf beim Rekordmeister ist also im vollen Gange.

Auch Gomez nicht mehr gesetzt

Auch ein Mario Gomez, der letzte Saison unantastbar war, bekommt den neuen Konkurrenzdruck zu spüren. Der Nationalspieler, der momentan aufgrund einer Verletzung zusehen muss, sieht sich starken Mitstreitern gegenüber.

"Mit Mandzukic und Pizarro haben wir auf dieser Position zwei sehr gute Transfers gemacht. Wir haben jetzt auf allen Positionen Alternativen", gibt sich Rummenigge euphorisch.

Karl-Heinz Rummenigge im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung