Zustand hatte sich verschlechtert

Nikci mit Hirnhautentzündung im Krankenhaus

SID
Sonntag, 30.09.2012 | 17:45 Uhr
Adrian Nikci (l.) von Hannover 96 liegt mit einer Hirnhautentzündung im Krankenhaus
© Getty
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
J1 League
Sa12:00
Kawasaki -
Kobe
CSL
Sa13:35
Jiangsu Suning -
Shanghai SIPG
Allsvenskan
Sa16:00
Malmö -
Eskilstuna
CSL
So13:35
Tianjin Quanjian -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So21:00
Flamengo -
Sao Paulo
Serie A
Di01:00
Fluminense -
Chapecoense
J1 League
Mi12:00
Kawasaki -
Urawa
J1 League
Sa12:00
Vissel Kobe -
Vegalta Sendai
CSL
Sa13:35
Beijing Guoan -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So00:00
Corinthians -
Ponte Preta
J1 League
So11:30
Urawa -
Nigata
CSL
So13:35
Tianjin -
Shandong
Serie A
So21:00
Cruzeiro -
Palmeiras
Serie A
Mo00:00
Santos -
Sao Paulo
Allsvenskan
Mo19:00
Göteborg -
Halmstad

Der an einer Hirnhautentzündung erkrankte Fußballprofi Adrian Nikci liegt seit Sonntag in einem Krankenhaus in Hannover. Vor dem Spiel von Hannover 96 beim Hamburger SV (0:1) hatte der in Sarajevo geborene Schweizer über Erkältungssymptome geklagt und war aus dem Aufgebot gestrichen worden.

Wie Hannover 96 am Sonntag auf seiner Homepage mitteilte, "wurde Nikci von der Mannschaft isoliert und begab sich in Hannover direkt in internistische Behandlung".

Nachdem sich sein Zustand in der Nacht weiter verschlechtert hatte, der 22-Jährige zudem Fieber bekam, diagnostizierten die Ärzte eine Hirnhautentzündung (virale Meningitis). Die virale Meningitis verläuft üblicherweise gutartiger als eine bakterielle Meningitis. Voraussichtlich eine Woche muss der zu Beginn der Saison vom FC Zürich gekommene Nikci in der Klinik bleiben.

"Wir wünschen Adrian schnelle Genesung. Er ist bei seinen Ärzten in guten Händen und kann hoffentlich nach einigen Tagen das Krankenhaus schon wieder verlassen", erklärte Jörg Schmadtke, Geschäftsführer Sport von Hannover 96.

Adrian Nikci im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung