Fussball

Wunde im Kiefer bei Giefer

SID
Die Ärzte konnten die Blutung nicht stillen, Fabian Giefer musste den Platz verlassen
© Getty

Fortuna Düsseldorfs Torhüter Fabian Giefer hat sich am Samstag beim 0:0 seines Teams im Spiel beim VfB Stuttgart eine stark blutende Wunde im Kiefer zugezogen.

Der 22-Jährige prallte in der 80. Minute mit einem Gegenspieler zusammen und musste ausgewechselt werden. Kurz nach dem Spiel wurde die Wunde genäht. Nach Angaben von Fortuna-Trainer Norbert Meier ist noch offen, wie lange der Düsseldorfer Schlussmann ausfällt. Für Giefer wurde Schlussmann Robert Almer eingewechselt.

Fabian Giefer im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung