Fussball

Hecking: Eintracht nicht im Hurra-Stil zu schlagen

SID
Diter Hecking kann mit der bisherigen Saison des FCN voll zufrieden sein
© Getty

Der 1. FC Nürnberg kann am Freitagabend (20.15 Uhr im LIVE-TICKER) mit einem Sieg gegen Eintracht Frankfurt zumindest für eine Nacht die Tabellenführung in der Bundesliga übernehmen.

"Das wäre schön für den Verein", sagte Trainer Dieter Hecking am Mittwoch, fügte aber zugleich an: "Aber mich interessiert das nicht, es geht mir nur um die drei Punkte." Frankfurt werde mit sehr viel Selbstvertrauen anreisen, "im Hurra-Stil können wir die Eintracht nicht schlagen."

Markus Feulner hat nach dem tragischen Unfalltod seines Vaters indes auf eigenem Wunsch wieder das Training aufgenommen. "Ich finde das gut", sagte Hecking, der auch Mike Frantz nach auskurierter Knochenhautentzündung bei den Übungseinheiten begrüßen durfte.

Die aktuelle Tabelle der Bundesliga

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung