Fussball

Diabetes von Vukcevic als Unfallursache?

SID
Das Auto von Boris Vukcevic war nach dem Unfall nur noch ein Wrack
© spox

Nach dem schweren Verkehrsunfall von Bundesligaprofi Boris Vukcevic am vergangenen Freitag halten es die ermittelnden Behörden für möglich, dass der 22 Jahre alte Diabetiker während der Fahrt einen Zuckerschock erlitten hat.

"Nach Zeugenaussagen ist der Wagen von Vukcevic abrupt nach links ausgeschert. Vukcevic ist Diabetiker. Das wird unser erster Ansatz sein", sagte der Heidelberger Polizeisprecher Norbert Schätzle der Nachrichtenagentur dapd am Samstag.

Vukcevic war auf dem Weg zum Training in den Gegenverkehr geraten und mit einem LKW kollidiert. Bei dem Unfall zog er sich schwerste Kopfverletzungen zu. Sein Zustand war nach Vereinsangaben am Samstagabend nach der Bundesligapartie gegen den FC Augsburg (0:0) "unverändert kritisch", der gebürtige Kroate liegt in einer Heidelberger Klinik im künstlichen Koma.

Die Staatsanwaltschaft hat laut Schätzle beide Unfallfahrzeuge für eine Untersuchung beschlagnahmt. Sie ermittelt zudem routinemäßig wegen der Möglichkeit von Alkohol- und Drogenkonsum. "Nach jetzigem Stand müssen wir alles in Betracht ziehen", sagte Schätzle.

Boris Vukcevic im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung