Fussball

DFB verhängt Geldstrafen gegen Bundesligisten

SID
Wegen Fehlverhalten der eigenen Anhänger muss Werder Bremen 8.000 Euro zahlen
© spox

Das Sportgericht des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) hat am Dienstag gegen drei Bundesligavereine Geldstrafen verhängt. Wegen Verfehlungen einiger ihrer Anhänger müssen der Hamburger SV 12.000 Euro, Werder Bremen 7.000 Euro und der FC Augsburg 4.000 Euro zahlen.

Dies teilte der DFB mit. Während in den Fällen Bremen und Augsburg das Abbrennen von Pyrotechnik und Bengalischer Feuer geahndet wurde, kam beim HSV erschwerend hinzu, dass im Heimspiel am 8. April gegen Bayer Leverkusen kurz vor Schluss zwei Personen auf das Spielfeld gestürmt waren.

Alle drei Klubs haben den Urteilen zugestimmt. Diese sind damit rechtskräftig.

Alle Ergebnisse des 2. Spieltags der Bundesliga

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung