Vizekapitän der Bayern gibt hohe Ziele aus

Schweinsteiger: Können das Maximale erreichen

SID
Samstag, 29.09.2012 | 10:56 Uhr
Bastian Schweinsteiger will mit den Bayern zum FC Barcelona aufschließen
© Getty
Advertisement
UEFA Europa League
Sturm Graz -
Fenerbahce
Copa Sudamericana
Arsenal -
Recife
Copa do Brasil
Paranaense -
Gremio
First Division A
Antwerpen -
Anderlecht
J1 League
Gamba Osaka -
Cerezo Osaka
J1 League
Kobe -
Omiya
International Champions Cup
Chelsea -
Inter Mailand
Emirates Cup
RB Leipzig -
Sevilla
Club Friendlies
SV Werder Bremen -
West Ham
Premier League
Kamjanske -
Schachtjor Donezk
Emirates Cup
Arsenal -
Benfica
First Division A
Lokeren -
Brügge
Super Liga
Partizan -
Javor
1. HNL
Rijeka -
Istra
Super Cup
Monaco -
PSG
Serie A
Palmeiras -
Avai
International Champions Cup
Man City -
Tottenham
International Champions Cup
Real Madrid -
Barcelona
CSL
Shandong Luneng -
Shanghai SIPG
Emirates Cup
RB Leipzig -
Benfica
Emirates Cup
Arsenal -
Sevilla
First Division A
St. Truiden -
Gent
Superliga
Brondby -
Lyngby
Super Liga
Rad -
Roter Stern
Serie A
Corinthians -
Flamengo
International Champions Cup
AS Rom -
Juventus
Club Friendlies
Bayer 04 Leverkusen -
Lazio Rom
Serie A
Gremio -
Santos
Premier League
Spartak Moskau -
Krasnodar
Ligue 2
Auxerre -
Lens
Club Friendlies
St. Pauli -
Stoke
Copa Sudamericana
Libertad -
Huracan
Club Friendlies
Villarreal -
Real Saragossa
UEFA Champions League
Basaksehir -
Brügge
Copa Sudamericana
LDU Quito -
Club Bolívar
Serie A
Santos -
Flamengo
Copa Sudamericana
Olimpia -
Nacional
Copa Sudamericana
Atletico Junior -
Deportivo Cali
Ligue 2
Lens -
Nimes
First Division A
Lüttich -
Genk
Ligue 1
Monaco -
Toulouse
Championship
Sunderland -
Derby
J1 League
Kashiwa -
Kobe
Premiership
Celtic -
Hearts
Club Friendlies
Crystal Palace -
FC Schalke 04
Championship
Fulham -
Norwich
Club Friendlies
RB Leipzig -
Stoke
Ligue 1
PSG -
Amiens
Club Friendlies
Liverpool -
Bilbao
Club Friendlies
Tottenham -
Juventus
Championship
Aston Villa -
Hull
Ligue 1
Lyon -
Straßburg
Ligue 1
Metz -
Guingamp
Ligue 1
Montpellier -
Caen
Ligue 1
St. Etienne -
Nizza
Ligue 1
Troyes -
Rennes
CSL
Shanghai SIPG -
Tianjin Quanjian
First Division A
Gent -
Antwerpen
Ligue 1
Lille -
Nantes
Allsvenskan
Sundsvall -
Östersunds
Club Friendlies
SC Freiburg -
Turin
Ligue 1
Angers -
Bordeaux
Club Friendlies
Brighton -
Atletico Madrid
Championship
Bolton -
Leeds
First Division A
Anderlecht -
Oostende
1. HNL
Dinamo Zagreb -
Hajduk
Club Friendlies
Inter Mailand -
Villarreal
Copa Libertadores
River Plate -
Guarani
J1 League
Shimizu -
Osaka
J1 League
Kobe -
Kashima
League Cup
Colchester -
Aston Villa
Copa Libertadores
Gremio -
Godoy Cruz
Club Friendlies
Sevilla -
AS Rom

Bastian Schweinsteiger hat sich mit seinem Klub Bayern München das Ziel gesetzt, zum FC Barcelona aufzuschließen. "Ich möchte, dass wir ähnlich dominant werden. Die Qualität dazu haben wir", sagte der Mittelfeldspieler des Rekordmeisters der "Süddeutschen Zeitung".

Schweinsteiger ist nach einer schwierigen Phase mit Verletzungen und dem verschossenen Elfmeter beim Champions-League-Finale in München gegen den FC Chelsea wieder auf dem Weg zur alten Stärke und sieht gute Chancen im Kampf um drei Titel. Die Meisterschaft habe Priorität, "aber ich bin der Meinung, dass wir in dieser Saison auch das Maximale erreichen können."

Bewirb Dich mit Deinen drei Jungs um Plätze im Hasseröder Kader und gewinnt Tickets für ein Hannover 96 Heimspiel. Hier gibt's die Infos!

Der Nationalspieler macht vor allem die Beteiligung der Offensivabteilung an der Defensive für den guten Saisonstart verantwortlich. "Egal, wer da spielt, da wird total gearbeitet. Wir haben gerade wirklich einen guten Geist in der Mannschaft."

Dortmund Grund für Fortschritt

Für Schweinsteiger hat Borussia Dortmund den größten Anteil an der neuen Qualität der Bayern. Ohne den Double-Sieger aus Westfalen, gibt er zu, "hätten wir diesen Fortschritt vielleicht nicht gemacht."

Die jüngste Forderung von Bayerns Sportvorstand Matthias Sammer, Schweinsteiger müsse nun den nächsten Schritt machen und die Mannschaft auch verbal führen, kann der 28-Jährige nachvollziehen. Er habe recht, sagt Schweinsteiger. Allerdings halte er nicht so viel von Kabinenansprachen. "Das wirkt irgendwann aufgesetzt. Auf dem Platz zu reden, ist mir am liebsten."

Bastian Schweinsteiger im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung