Stimmen zum 2. Spieltag

Babbel: "Das ist auch ein Rätsel für mich"

Von SPOX
Samstag, 01.09.2012 | 19:03 Uhr
Nach dem 0:4 der Hoffenheimer gegen den Aufsteiger: Markus Babbel ist ratlos
© Getty
Advertisement
International Champions Cup
SoLive
Real Madrid -
Man United
Serie A
MoLive
Atletico Mineiro -
Vasco Da Gama
International Champions Cup
Mo14:05
Inter Mailand -
Lyon
International Champions Cup
Di13:35
Chelsea -
FC Bayern München
Club Friendlies
Di19:00
Hannover 96 -
Wolfsberger AC
Copa Sudamericana
Mi00:15
Chapecoense -
Defensa y Justicia
International Champions Cup
Mi02:05
Tottenham -
AS Rom
International Champions Cup
Do01:30
Barcelona -
Man United
Copa do Brasil
Do02:45
Cruzeiro -
Palmeiras
International Champions Cup
Do03:05
PSG -
Juventus
International Champions Cup
Do05:35
Man City -
Real Madrid
International Champions Cup
Do13:35
FC Bayern München -
Inter Mailand
Copa Sudamericana
Fr00:15
Arsenal -
Sport Recife
Copa do Brasil
Fr02:45
Paranaense -
Gremio
First Division A
Fr20:30
Antwerpen -
Anderlecht
J1 League
Sa12:00
Gamba Osaka -
Cerezo Osaka
J1 League
Sa12:00
Kobe -
Omiya
International Champions Cup
Sa13:35
Chelsea -
Inter Mailand
Emirates Cup
Sa15:00
Leipzig -
Sevilla
Club Friendlies
Sa15:30
SV Werder Bremen -
West Ham
Emirates Cup
Sa17:20
Arsenal -
Benfica
First Division A
Sa18:00
Lokeren -
Brügge
Serie A
So00:00
Palmeiras -
Avai
International Champions Cup
So00:05
Man City -
Tottenham
International Champions Cup
So02:05
Real Madrid -
Barcelona
CSL
So13:35
Shandong Luneng -
Shanghai SIPG
First Division A
So14:30
Mechelen -
Lüttich
Emirates Cup
So15:00
Leipzig -
Benfica
Emirates Cup
So17:20
Arsenal -
Sevilla
First Division A
So18:00
St. Truiden -
Gent
Superliga
So18:00
Brondby -
Lyngby
Serie A
So21:00
Corinthians -
Flamengo
International Champions Cup
So22:05
AS Rom -
Juventus
Club Friendlies
So22:30
Bayer Leverkusen -
Lazio Rom
Serie A
Mo00:00
Gremio -
Santos
Premier League
Mo18:30
Spartak Moskau -
Krasnodar
Club Friendlies
Mi19:00
Villarreal -
Real Saragossa
Copa Sudamericana
Do00:15
LDU Quito -
Club Bolívar
Serie A
Do02:45
Santos -
Flamengo
First Division A
Fr20:30
Lüttich -
Genk
Championship
Fr20:45
Sunderland -
Derby
J1 League
Sa12:00
Kashiwa -
Kobe
Premiership
Sa13:30
Celtic -
Hearts
Championship
Sa16:00
Fulham -
Norwich
Ligue 1
Sa17:00
PSG -
Amiens
Club Friendlies
Sa18:30
Tottenham -
Juventus
Championship
Sa18:30
Aston Villa -
Hull
Ligue 1
Sa20:00
Lyon -
Straßburg
Ligue 1
Sa20:00
Montpellier -
Caen
Ligue 1
Sa20:00
Troyes -
Rennes
CSL
So13:35
Shanghai SIPG -
Tianjin Quanjian
First Division A
So14:30
Gent -
Antwerpen
Ligue 1
So15:00
Lille -
Nantes
Allsvenskan
So15:00
Sundsvall -
Östersunds
Club Friendlies
So15:15
SC Freiburg -
Turin
Championship
So17:30
Bolton -
Leeds
First Division A
So18:00
Anderlecht -
Oostende
Club Friendlies
So20:30
Inter Mailand -
Villarreal

Markus Babbel ist nach dem Fehlstart vollkommen ratlos. Nicht einmal Chefkritiker Tim Wiese weiß, wo der Hund in Hoffenheim begraben liegt. Hamburgs Trainer Thorsten Fink ist fest davon überzeugt, dass sein Team nicht in den Abstiegskampf rutscht. Die Hoffnung liegt auf den Neuen. Dortmunds Coach Jürgen Klopp knöpft sich den Schiedsrichter vor. Die Stimmen der Protagonisten am 2. Spieltag bei "Sky" und "Liga Total!".

Bastian Schweinsteiger (Bayern München): "Die Mannschaft hat auf das 0:1 sehr gut reagiert. In der Vergangenheit haben wir nicht viele 0:1-Rüskstände aufgeholt - heute haben wir das in einer beeindruckenden Art und Weise gemacht. Ich sehe das Potenzial, die Qualität, den gewissen Hunger der Mannschaft."

Bruno Labbadia (Trainer VfB Stuttgart): "Wir haben sehr, sehr gut begonnen, das Tor gemacht. Dann haben wir einfach zu einfache Fehler gemacht. Und in München hat man die absolute Qualität, diese Torchancen auszunutzen. Es ist eine bittere Niederlage für uns."

Wolfsburg - Hannover 0:4

Felix Magath (Trainer VfL Wolfsburg): "Ich muss mich bei unseren Fans entschuldigen. Wir hatten uns viel vorgenommen, doch die Mannschaft ist im Bemühen, einen guten Saisonstart hinzulegen, verkrampft. Wir waren Hannover von Beginn an unterlegen. Das war ein bitterer Nachmittag."

Mirko Slomka (Trainer Hannover 96): "Wir haben im Spiel nach vorn vieles richtig gemacht. Unser Kader ist einfach sehr ausgeglichen besetzt, und es ist ein schönes Gefühl, mit vier Punkten in die Länderspielpause zu gehen."

Düsseldorf - M'gladbach 0:0

Norbert Meier (Trainer Fortuna Düsseldorf): "Es ist nicht einfach, gegen eine spielstarke und gut strukturierte Gladbacher Mannschaft in ein erstes Heimspiel nach 15 Jahren Bundesliga-Abstinenz zu kommen. Die Gladbacher waren zu Beginn sehr dominant, wir waren im ersten Durchgang nicht so präsent. Aber mit zunehmender Spieldauer haben wir gezeigt, dass wir in der Lage sind, vernünftig nach vorne zu spielen. Mir hat der zweite Durchgang deutlich besser gefallen als der erste. Da haben wir nichts mehr zugelassen. Die Mannschaft hat wieder alles gegeben. Wir haben nach zwei Spielen vier Punkte auf dem Konto, das ist vollkommen okay."

Lucien Favre (Trainer Borussia Mönchengladbach): "Es ist nicht schlecht, hier einen Punkt zu erreichen. Die Aufsteiger haben wieder gepunktet: Gestern Abend hat Fürth in Mainz gewonnen, heute Frankfurt 4:0 in Hoffenheim. Es ist nicht einfach, am Anfang gegen einen Aufsteiger zu spielen!"

Bremen - Hamburg 2:0

Bremens Torschütze Aaron Hunt zum Vertrauen seiner Teamkollegen vor seinem zweiten Elfmeter: "Das zeigt natürlich auch den Teamgeist, den wir in dieser Saison haben! Bis jetzt ziehen wirklich alle mit und es macht wirklich sehr viel Spaß im Moment im Training und in den Spielen!"

Thorsten Fink (Hamburger SV): "Wir müssen die vielen individuellen Fehler weglassen. Wir haben heute ordentlich gespielt, aber zu viele individuelle Fehler gemacht. Die müssen wir abstellen, sonst kann man in der Bundesliga nicht gewinnen. Aber wir werden nicht im Abstiegskampf spielen, ganz einfach. Wir sind eine gute Mannschaft und haben jetzt auch noch gute Spieler verpflichtet. Ich bin mir sicher, dass uns die weiter nach oben bringen. Und die anderen sind ja auch nicht ganz schlecht."

Hoffenheim - Frankfurt 0:4

Markus Babbel (1899 Hoffenheim): "Das ist auch ein Rätsel für mich: warum? weshalb? Es wird noch öfters passieren, dass man Rückschläge einstecken muss, und trotzdem muss man weitermachen. Da hat sich die Mannschaft zu sehr den Schneid abkaufen lassen. Man hat gemerkt: Die Beine waren auf einmal dick, sie waren nicht mehr so giftig, nicht mehr so spritzig, wie sie es am Anfang noch waren."

Tim Wiese (1899 Hoffenheim): "Wir haben gut angefangen und sind dann komplett eingebrochen. Warum auch immer, ich weiß es nicht. Wir sind eigentlich ja eigentlich eine gute Mannschaft, haben andere Ansprüche. Und jetzt verlieren wir zweimal zum Auftakt. Warum das so ist? Ich weiß es nicht."

Armin Veh (Eintracht Frankfurt) über das Erfolgsgeheimnis seiner Elf: "Wir haben eine sehr lange Zeit der Vorbereitung gehabt: acht Wochen. Ich habe die Mannschaft schon anfangs so zusammenspielen lassen. Es ist wichtig, dass die Mentalität stimmt. Die Typen passen zusammen, sie verstehen sich gut. Das Klima ist schon in der Vorbereitung gut gewesen. Für unser Ziel, den Klassenverbleib zu schaffen, ist es auch wichtig, Ergebnisse zu machen."

Nürnberg - Dortmund 1:1

Jürgen Klopp (Trainer Borussia Dortmund): "Das ist so schwer gewesen. Was heute so richtig an die Nieren gegangen ist, war die Schiedsrichterleistung. Es ist so schwer, Fußball zu spielen, wenn einem alles weggepfiffen wird. Wir sind das dritte Jahr in Folge die fairste Mannschaft und kriegen heute mehr Gelbe Karten als Nürnberg. Da muss man sich so zwingen, das Ganze in der Spur zu halten, das ist brutal. Das ist eine Zweikampfsportart. Keiner wollte heute brutal spielen, aber es gab Freistöße ohne Ende, weil Nürnberg sie wollte. Und da dachte er (Schiedsrichter Tobias Welz, Anm. d. Red.) sich: Dann pfeifen wir halt ständig. Ich bin zufrieden mit dem Ergebnis. Aber ein bisschen wenig Torchancen sind auch rausgekommen bei unserem riesigen Ballbesitz. Es ist früh in der Saison, keiner hat sich verletzt, wir haben einen Punkt aus Nürnberg - alles ist okay."

Sebastian Kehl (Borussia Dortmund): "Ich habe ein bisschen Frust, ich muss aufpassen, dass ich jetzt nichts Falsches sage. Wir hätten gewinnen müssen, haben es aber nicht geschafft, weil wir uns in den entscheidenden Momenten nicht durchgesetzt haben. Es war mehr drin."

Hanno Balitsch (1. FC Nürnberg): "Wir haben den stärkeren Aufbauspieler Hummels zugestellt und eher Subotic das Spiel machen lassen - das ist über weite Strecken sehr gut aufgegangen."

Leverkusen - Freiburg 2:0

Sascha Lewandowski (Bayer Leverkusen): "Wir haben einen absoluten Knallerstart hingelegt. In der Folgezeit haben wir zwar das Spiel kontrolliert, aber zu viele falsche Entscheidungen getroffen. Unter dem Strich hat die Leistung über 90 Minuten gestimmt, jeder hat seine Aufgaben erfüllt."

Christian Streich (SC Freiburg): "Leverkusen war heute sehr konzentriert und hat seine physische Stärke ausgespielt. Uns ist es nicht gelungen, den Gegner in Bedrängnis zu bringen. Wir haben verdient verloren, wir hatten keine Chance. Ich gratuliere zum Sieg."

Schalke - Augsburg 3:1

Huub Stevens (Schalke 04): "Wir sind nicht zufrieden mit der ersten Halbzeit. Natürlich waren wir sehr effektiv mit dem Standard, aber wir hatten zu viele Ballverluste und keinen Zug nach vorne, das war zu wenig. Wir haben es in der zweiten Halbzeit besser gemacht - aber am Ende den Gegner wieder aufgebaut."

Simon Jentzsch (FC Augsburg): "Dass das zweite Jahr schwieriger wird, war klar. Wir müssen jetzt hart uns arbeiten und positiv sein, auch wenn es jetzt eine Scheiß-Situation ist."

Mainz - Fürth 0:1

Mike Büskens (SpVgg Greuther Fürth): "Es ist ein wunderschönes Gefühl für uns. Wir haben wahnsinnig viel Leidenschaft in die Waagschale geworfen und sind dafür belohnt worden. Für uns war wichtig, dass wir hier punkten."

Büskens über die Ausleihe des brasilianischen Stürmers Edu von Schalke 04: "Ich wollte eigentlich Eto'o, aber der Präsident hat wohl Edu verstanden."

Der 2. Spieltag im Überblick

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung