Verbleib beim BVB?

Medien: Lewandowski fordert mehr Geld

Von Mario Janosec
Donnerstag, 20.09.2012 | 11:31 Uhr
Noch ist der Verbleib Lewandowskis (M.) beim BVB unsicher
© Getty
Advertisement
Bundesliga
Fr23:00
Bayern-Wolfsburg: Die Highlights vom Freitag
Scottish Premiership
Sa13:00
Rangers-Celtic: Das Old Firm in Glasgow steht an!
Ligue 1
Live
Lille -
Monaco
Primeira Liga
Porto -
Portimonense
J1 League
Kashima -
Gamba Osaka
J1 League
Kobe -
Kawasaki
Primera División
Atletico Madrid -
Sevilla
Premiership
Rangers -
Celtic
Premier League
West Ham -
Tottenham
CSL
Tianjin Teda -
Tianjin Quanjian
Serie A
AS Rom -
Udinese
Premier League
Man City -
Crystal Palace
Championship
Derby County -
Birmingham
Primera División
Alaves -
Real Madrid
Ligue 1
Montpellier -
PSG
Serie A
SPAL -
Neapel
Premier League
Leicester -
Liverpool
Primera División
Malaga -
Bilbao
Championship
Aston Villa -
Nottingham
Ligue 1
Bordeaux -
Guingamp
Ligue 1
Caen -
Amiens
Ligue 1
Lyon -
Dijon
Ligue 1
Metz -
Troyes
Premier League
Stoke -
Chelsea (Delayed)
Primera División
Girona -
Barcelona
Serie A
Juventus -
FC Turin
Primeira Liga
Benfica -
Pacos Ferreira
Premier League
Everton -
Bournemouth (Delayed)
Premier League
Swansea -
Watford (Delayed)
Premier League
Burnley -
Huddersfield (Delayed)
Premier League
Southampton -
Man United (Delayed)
Serie A
Flamengo -
Avai
Primera División
Espanyol -
La Coruna
Eredivisie
Utrecht -
PSV
Serie A
Sampdoria -
AC Mailand
Premiership
Motherwell -
Aberdeen
Championship
Sheffield Wed -
Sheffield Utd
Eredivisie
Ajax -
Vitesse
Ligue 1
St. Etienne -
Rennes
Serie A
Cagliari -
Chievo Verona
Serie A
Crotone -
Benevento
Serie A
Hellas Verona -
Lazio
Serie A
Inter Mailand -
Genua
Premier League
Rostow -
Lok Moskau
Primera División
Getafe -
Villarreal
Ligue 1
Straßburg -
Nantes
Premier League
Brighton -
Newcastle
First Division A
Charleroi -
Brügge
Serie A
Sassuolo -
Bologna
Primera División
Las Palmas -
Leganes
Primera División
Eibar -
Celta Vigo
1. HNL
Hajduk Split -
Lokomotiva Zagreb
Super Liga
Rad -
Partizan
Primera División
Real Sociedad -
Valencia
Serie A
Florenz -
Atalanta
Ligue 1
Marseille -
Toulouse
Ligue 2
Clermont -
Lens
Premier League
Arsenal -
West Brom
Primera División
Real Betis -
Levante
Copa do Brasil
Cruzeiro -
Flamengo
Ligue 1
Monaco -
Montpellier
Premiership
Hamilton -
Rangers
Championship
QPR -
Fulham
Primera División
Celta Vigo -
Girona
J1 League
Niigata -
Kobe
J1 League
Kawasaki -
Cerezo Cosaka
Primera División
Deportivo -
Getafe
Premier League
Huddersfield -
Tottenham
Premier League
Man Utd -
Crystal Palace
Championship
Ipswich -
Bristol City
Primera División
Sevilla -
Malaga
Ligue 1
PSG -
Bordeaux
Serie A
Udinese -
Sampdoria
Premier League
Chelsea -
Man City
Primera División
Levante -
Alaves
Championship
Reading -
Norwich
Ligue 1
Amiens -
Lille
Ligue 1
Dijon -
Straßburg
Ligue 1
Guingamp -
Toulouse
Ligue 1
Nantes -
Metz
Ligue 1
Rennes -
Caen
Premier League
Stoke -
Southampton (Delayed)
Primera División
Leganes -
Atletico Madrid
Serie A
Genua -
Bologna
Premier League
Bournemouth -
Leicester (DELAYED)
Premier League
West Ham -
Swansea (DELAYED)
Premier League
West Brom -
Watford (DELAYED)
Serie A
Palmeiras -
Santos
Serie A
Neapel -
Cagliari
Premier League
Arsenal -
Brighton
Championship
Sheffield Wed -
Leeds
Ligue 1
Troyes -
St. Etienne
Serie A
Benevento -
Inter Mailand
Serie A
Chievo Verona -
Florenz
Serie A
Lazio -
Sassuolo
Serie A
SPAL -
Crotone
Serie A
FC Turin -
Hellas Verona
Primera División
Barcelona -
Las Palmas
Ligue 1
Angers -
Lyon
Primera División
Real Madrid -
Espanyol
Ligue 1
Nizza -
Marseille
WC Qualification South America
Bolivien -
Brasilien
WC Qualification South America
Venezuela -
Uruguay
WC Qualification South America
Kolumbien -
Paraguay
WC Qualification South America
Chile -
Ecuador
WC Qualification South America
Argentinien -
Peru

Robert Lewandowski knüpft eine Vertragsverlängerung angeblich mit einer Aufstockung seines Gehalts. Ansonsten könnte der Pole den Ablfug gen Auslang machen.

Er war schlicht und einfach der Mann des Spiels: Robert Lewandowski sicherte Borussia Dortmund mit seinem späten Treffer im Spiel gegen Ajax Amsterdam die ersten ganz wichtigen drei Punkte in der diesjährigen Champions League.

Seine 22 Buden vergangene Saison trugen zusätzlich massiv zur erfolgreichen Titelverteidigung bei. Die Zukunft des Polen ist jedoch nach wie vor offen.

Vertrag bis 2014

Der Mittelstürmer wurde nach seinen beeindruckenden Leistungen bereits im Sommer von zahlreichen Teams umworben. Medienberichten zufolge lag der Borussia unter anderem ein 30-Millionen-Angebot vom englischen Vizemeister Manchester United vor.

Doch der Vorstand blieb hartnäckig und so darf man sich zumindest eine weitere Saison an den Toren des 23-Jähirgen erfreuen.

Berater fordert mehr Geld

Bemühungen, den Goalgetter vorzeitig langfristig an sich zu binden, scheiterten jedoch bislang. Lewandowski macht nämlich keinen Hehl daraus, dass er gerne zu einem europäischen Topklub wechseln würde. Sein Berater würde ihn ebenfalls gerne bei einem Spitzenverein unterbringen - zu einem Spitzengehalt natürlich.

Leverkusen - Gladbach: Auswärtserfolg im rheinischen Derby?

Ein Verbleib scheint zwar nicht ausgeschlossen, doch der BVB müsste sich eine Vertragsverlängerung einiges kosten lassen. Finanziell würde der Angreifer nämlich laut der "Bild" gerne das Dreifache seiner bisherigen Gage kassieren - und somit in der Liga eines Götze oder Reus mitspielen.

"Werden sehen, was passiert"

Solange kein Angebot in dieser Dimension vorliegt, wird man wohl vergebens auf ein eindeutiges Bekenntnis zu seinem derzeitigen Arbeitsgeber warten. Im Gespräch mit der Boulevardzeitung äußerte sich Lewandowski zu seiner derzeitigen Situation wie folgt: "Ich konzentriere mich nur auf den BVB. Mein Vertrag läuft noch zwei Jahre. Wir werden sehen, was bis dahin passiert. Ich habe keine Eile. Mein Berater und ich sind weiter in Gesprächen mit Borussia."

Zusätzlich erfreute der Pole sich auch über seinen Treffer gegen Ajax - und zwar aus einem ganz bestimmten Grund: "Natürlich ist es schön, dass ich treffe und so auch international im Blickpunkt bin", so der 45-malige polnische Nationalspieler.

Robert Lewandowski im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung