Dremmler folgt auf Butt

SID
Donnerstag, 09.08.2012 | 12:51 Uhr
Jörg Butt hatte am Dienstag überraschend seinen Posten als Nachwuchsleiter des FCB niedergelegt
© Getty
Advertisement
World Cup
45 Min. nach Abpfiff: Schaue die WM-Highlights auf DAZN
World Cup
Polen -
Kolumbien (Highlights)
World Cup
Saudi-Arabien -
Ägypten (Highlights)
World Cup
Uruguay -
Russland (Highlights)
World Cup
Spanien -
Marokko (Highlights)
World Cup
Iran -
Portugal (Highlights)
World Cup
Australien -
Peru (Highlights)
World Cup
Dänemark -
Frankreich (Highlights)
World Cup
Nigeria -
Argentinien (Highlights)
World Cup
Island -
Kroatien (Highlights)
J2 League
Fagiano -
Tokyo Verdy
World Cup
Südkorea -
Deutschland (Highlights)
World Cup
Mexiko -
Schweden (Highlights)
World Cup
Schweiz -
Costa Rica (Highlights)
World Cup
Serbien -
Brasilien (Highlights)
World Cup
Senegal -
Kolumbien (Highlights)
World Cup
Japan -
Polen (Highlights)
World Cup
Panama -
Tunesien (Highlights)
World Cup
England -
Belgien (Highlights)

Der FC Bayern München hat schnell auf den plötzlichen Rückzug von Jörg Butt reagiert und Wolfgang Dremmler als neuen Leiter im Nachwuchsbereich benannt. "Wir sind sehr froh, dass wir mit Wolfgang Dremmler eine überzeugende und auch interne Lösung für die Chefposition im Nachwuchsbereich gefunden haben", erklärte Bayerns Vorstandsvorsitzender Karl-Heinz Rummenigge in einer Pressemitteilung am Donnerstag.

Dremmler hatte einst das "Junior Team" der Bayern installiert und war in den vergangenen 17 Jahren für das Scouting verantwortlich. "Jetzt kehrt er mit seiner großen Erfahrung auch als Chef ins Jugendleistungszentrum des FC Bayern München zurück. Wir sind sehr froh über diese Entscheidung", führte Rummenigge fort.

Butt hatte am Dienstag überraschend das Amt des Nachwuchschefs niedergelegt. "Keine Frage, diese Aufgabe reizt mich sehr", sagte der 58-jährige Dremmler. Der Defensivspieler stammt aus Salzgitter, spielte von 1973 bis 1979 bei Eintracht Braunschweig in der Bundesliga und ging dann nach München.

Dort wurde er viermal Deutscher Meister (1980, 1981, 1985, 1986) und dreimal DFB-Pokalsieger (1982, 1984, 1986). 1982 stand er mit der deutschen Nationalmannschaft im WM-Finale in Madrid gegen Italien (1:3). Er bestritt 27 Länderspiele.

Der FC Bayern im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung