Spielmacher bekommt die Rückennummer zehn

Diego bleibt jetzt doch in Wolfsburg

SID
Freitag, 03.08.2012 | 14:37 Uhr
Konditionell soll Diego noch nicht in Magath-konformer Form sein
© Getty
Advertisement
Boxen
So03:00
Mayweather vs. McGregor - AUF DAZN!
2. Liga
MoJetzt
Alle Highlights des Spieltags
Premier League
So17:00
Kracher am Sonntag: Liverpool-Arsenal
Primera División
Live
Malaga -
Eibar
League Cup
Sheffield Utd -
Leicester
League Cup
Blackburn -
Burnley
League Cup
Cheltenham -
West Ham
UEFA Europa League
Fenerbahce -
Vardar Skopje
Primera División
Real Sociedad -
Villarreal
Ligue 1
PSG -
St. Etienne
Championship
Bristol City -
Aston Villa
Primera División
Betis -
Celta Vigo
J1 League
Iwata -
Kobe
J1 League
Cerezo Osaka -
Kashima
Premier League
Bournemouth -
Manchester City
Championship
Burton -
Sheffield Wednesday
Ligue 1
Nantes -
Lyon
Serie A
Benevento -
Bologna
Serie A
Genua -
Juventus
Primera División
Alaves -
Barcelona
Premier League
Manchester United -
Leicester
Championship
Nottingham -
Leeds
Ligue 1
Amiens -
Nizza
Ligue 1
Bordeaux -
Troyes
Ligue 1
Caen -
Metz
Ligue 1
Dijon -
Montpellier
Ligue 1
Toulouse -
Rennes
Primera División
Levante -
La Coruna
Primera División
Girona -
Malaga
Premier League
Huddersfield -
Southampton (Delayed)
Serie A
AS Rom -
Inter Mailand
Primeira Liga
Rio Ave -
Benfica
Premier League
Newcastle -
West Ham
Premier League
Crystal palace -
Swansea
Eredivisie
Feyenoord -
Willem II
Eredivisie
Venlo -
Ajax
Premier League
Chelsea -
Everton
Ligue 1
Guingamp -
Strasbourg
Premiership
Ross County -
Rangers
Ligue 1
Angers -
Lille
Premier League
Liverpool -
Arsenal
Allsvenskan
Malmö -
Göteborg
First Division A
Gent -
Anderlecht
Serie A
Turin -
Sassuolo
Primera División
Espanyol -
Leganes
Premier League
Zenit -
Rostow
Serie A
Chievo Verona -
Lazio
Serie A
Crotone -
Hellas Verona
Serie A
Florenz -
Genua
Serie A
AC Mailand- Cagliari
Serie A
Neapel -
Atalanta
Serie A
Spal -
Udinese
Ligue 1
Monaco -
Marseille
Primeira Liga
Braga -
Porto
Primera División
Real Madrid -
Valencia
WC Qualification South America
Venezuela -
Colombia
WC Qualification South America
Chile -
Paraguay
WC Qualification South America
Uruguay -
Argentinien
WC Qualification South America
Brasilien -
Ecuador
WC Qualification South America
Peru -
Bolivien
WC Qualification Europe
Dänemark -
Polen
WC Qualification Europe
Slowakei -
Slowenien
WC Qualification Europe
Tschechien -
Deutschland
WC Qualification Europe
Georgien -
Irland
WC Qualification Europe
Serbien -
Moldawien
WC Qualification Europe
Isreal -
Mazedonien
WC Qualification Europe
Färöer Inseln -
Andorra
WC Qualification Europe
Weißrussland -
Schweden
WC Qualification Europe
Estland -
Zypern
WC Qualification Europe
Griechenland -
Belgien

Spielmacher Diego wird nach langem Hin und Her in der kommenden Saison nun doch für den VfL Wolfsburg spielen. Dies verkündete der Verein am Freitag auf einer Pressekonferenz.

"Die Entscheidung ist gefallen", sagte Felix Magath. "Diego wird bei uns bleiben und eine wichtige Rolle in unserem System spielen." Der Trainer der Wölfe erwartet vom Brasilianer, "dass er unser Spiel gestaltet und den Takt bestimmt".

Magath weiter: "Mit ihm haben sich die Chancen, unsere Ziele zu erreichen, erhöht."

Entschuldigung bei Magath

Nachdem er vor dem entscheidenden Abstiegsspiel der vorletzten Saison aus dem Mannschaftshotel floh, hatte Diego sich zuletzt bei Magath entschuldigt.

"Ich bin glücklich, wieder dabei zu sein, und dankbar für die zweite Chance", erklärte der Brasilianer, der künftig die Rückennummer zehn tragen wird. "Ich will der Mannschaft helfen, die Ziele zu erreichen."

Der 27-Jährige war zuletzt für ein Jahr an Atletico Madrid ausgeliehen, hat in Wolfsburg aber noch einen Vertrag bis 2014. In der Bundesliga bestritt Diego für Werder Bremen und Wolfsburg bereits 114 Spiele und erzielte dabei 44 Tore.

Der Kader des VfL Wolfsburg in der Übersicht

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung