Tierschützer stören Präsentation

SID
Samstag, 11.08.2012 | 18:35 Uhr
"Werder - ohne Wiesenhof": Protest gegen den Trikotsponsor
© spox

Tierschützer haben die Präsentation des neuen Hauptsponsors des Fußball-Bundesligisten Werder Bremen gestört. Drei Aktivisten der Tierrechtsorganisation PETA riefen am Samstag gegen 13.30 Uhr vor dem Stadion Sprüche wie "Wiesenhof ist Tierquälerei".

Zu diesem Zeitpunkt hatte sich dort das Werder-Management versammelt, um den Fans zu verkünden, dass der Name des Geflügelproduzenten künftig auf den Trikots stehen wird. Medienberichten zufolge bekommt Werder dafür in den kommenden zwei Jahren zehn Millionen Euro.

Das ist Tierschützern ein Dorn im Auge. Sie werfen Wiesenhof Tierquälerei vor. Sie seien zwar nur drei Aktivisten gewesen, aber von vielen Fans unterstützt worden, sagte Tierschützerin Judith Pein.

Am Samstagnachmittag hatte die Facebook-Gruppe "Wiesenhof als Werder-Sponsor? Nein Danke" mehr als 19.300 Unterstützer. Werder-Sprecher Tino Polster meinte auf dapd-Anfrage: "Der Protest hat die Veranstaltung nicht aus den Angeln gehoben."

Werder Bremen im Überblick

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung