Training nur noch bei den Amateuren

Babel und Braafheid ohne Zukunft in Hoffenheim

SID
Donnerstag, 16.08.2012 | 16:15 Uhr
Für Ryan Babel scheint das Abenteuer Bundesliga bereits wieder beendet
© Getty
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
Segunda División
SaLive
Getafe -
Teneriffa (Finale Rückspiel)
Serie A
So00:00
Santos -
Recife
J1 League
So12:00
Tosu -
Urawa
CSL
So13:35
Guangzhou -
Hebei
Serie A
So21:00
Gremio -
Corinthians
Serie A
So21:00
Ponte Preta -
Palmeiras
Primera División
So21:15
Boca Juniors -
Unión Santa Fe
Serie A
So23:30
Bahia -
Flamengo
Serie A
Mo00:00
Chapecoense -
Atlético Mineiro
J1 League
Sa12:00
Kawasaki -
Kobe
CSL
Sa13:35
Jiangsu Suning -
Shanghai SIPG
Allsvenskan
Sa16:00
Malmö -
Eskilstuna
CSL
So13:35
Tianjin Quanjian -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So21:00
Flamengo -
Sao Paulo
Serie A
Di01:00
Fluminense -
Chapecoense
J1 League
Mi12:00
Kawasaki -
Urawa

Die niederländischen Fußballprofis Ryan Babel und Edson Braafheid haben bei Bundesligist TSG 1899 Hoffenheim wohl keine Zukunft mehr.

"Sie trainieren jetzt bis zum Ende der Wechselperiode mit den Amateuren. Danach können sie, wenn sie nichts bekommen, wieder mit den Profis trainieren", sagte Trainer Markus Babbel am Donnerstag. Die Transferperiode endet am 31. August. An Babel war zuletzt der italienische Erstligist AC Florenz interessiert.

Zwei Tage vor dem Erstrundenspiel im DFB-Pokal beim Berliner AK am Samstag (15.30 Uhr) warnte Babbel die Spieler, die aktuell im Kader stehen, vor dem Regionalligisten: "Wenn wir hundertprozentig konzentriert sind, werden wir eine Runde weiterkommen. Sind wir das nicht, bekommen wir riesengroße Probleme."

Ryan Babel im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung