Last-Minute-Transfers

Rukavytsya wird 05er, Pekarik nach Berlin

SID
Samstag, 01.09.2012 | 00:10 Uhr
Nikita Rukavytsya wechselte 2010 von KSV Roeselare zu Hertha BSC
© Getty
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
Segunda División
Sa21:00
Getafe -
Teneriffa (Finale Rückspiel)
Serie A
So00:00
Santos -
Recife
J1 League
So12:00
Tosu -
Urawa
CSL
So13:35
Guangzhou -
Hebei
Serie A
So21:00
Gremio -
Corinthians
Serie A
So21:00
Ponte Preta -
Palmeiras
Primera División
So21:15
Boca Juniors -
Unión Santa Fe
Serie A
So23:30
Bahia -
Flamengo
Serie A
Mo00:00
Chapecoense -
Atlético Mineiro
J1 League
Sa12:00
Kawasaki -
Kobe
CSL
Sa13:35
Jiangsu Suning -
Shanghai SIPG
Allsvenskan
Sa16:00
Malmö -
Eskilstuna
CSL
So13:35
Tianjin Quanjian -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So21:00
Flamengo -
Sao Paulo
Serie A
Di01:00
Fluminense -
Chapecoense
J1 League
Mi12:00
Kawasaki -
Urawa

Bundesligist FSV Mainz 05 hat Nikita Rukavytsya vom Zweitligisten Hertha BSC verpflichtet. Wie die Mainzer am Freitag bekannt gaben, erhält der 25-Jährige einen Dreijahresvertrag bis Juni 2015. Über die Ablösemodalitäten vereinbarten beide Klubs Stillschweigen. Gleichzeitig holen die Hauptstädter Peter Pekarik vom VfL Wolfsburg.

Rukavytsya hatte seit 2010 für die Berliner gespielt und 24 Bundesliga- sowie 32 Zweitligaspiele bestritten. Wir freuen uns, dass der Transfer nun geglückt ist", sagte FSV-Manager Christian Heidel und fügte an: "Rukavytsya ist ein unglaublich schneller Offensivspieler für die Außenbahnen, der uns im Angriff noch mehr Flexibilität geben wird."

Doch auch einen Neuzugang haben die Berliner zu vermelden. Die Hauptstädter haben den 25-jährigen Peter Pekarik vom Erstligisten VfL Wolfsburg verpflichtet. Der 40-malige slowakische Nationalspieler soll die Defensive der Berliner verstärken. Über die Ablösemodalitäten haben beide Vereine Stillschweigen vereinbart.

Hertha BSC im Stefckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung