Florian Meyer über taktische Veränderungen im Fußball

Pressing erschwert Schiedsrichtern die Arbeit

SID
Donnerstag, 30.08.2012 | 11:59 Uhr
Florian Meyer ist seit 1998 Schiedsrichter in der Bundesliga
© Getty
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
J1 League
Sa12:00
Urawa -
Hiroshima
J1 League
Sa12:00
Kawasaki -
Kobe
CSL
Sa13:35
Jiangsu Suning -
Shanghai SIPG
Allsvenskan
Sa16:00
Malmö -
Eskilstuna
CSL
So13:35
Tianjin Quanjian -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So21:00
Flamengo -
Sao Paulo
Serie A
Di01:00
Fluminense -
Chapecoense
J1 League
Mi12:00
Kawasaki -
Urawa
J1 League
Sa12:00
Vissel Kobe -
Vegalta Sendai
CSL
Sa13:35
Beijing Guoan -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So00:00
Corinthians -
Ponte Preta
J1 League
So11:30
Urawa -
Nigata
CSL
So13:35
Tianjin -
Shandong
Serie A
So21:00
Cruzeiro -
Palmeiras
Serie A
Mo00:00
Santos -
Sao Paulo
Allsvenskan
Mo19:00
Göteborg -
Halmstad

Taktische Veränderungen im Fußball wirken sich auch auf die Arbeit der Schiedsrichter aus. Bundesliga-Referee Florian Meyer sieht neue Probleme bei der Leitung einer Partie.

"Neue Taktiken wie der sofortige Rückgewinn des Balles durch Pressing bergen auch neue Gefahren durch Fußvergehen mit offener Sohle oder übertriebenem Körpereinsatz", sagte Bundesliga-Referee Florian Meyer am Donnerstag in einem Interview mit dem Fachmagazin "kicker".

Das Spiel werde immer schneller, "Unsportlichkeiten und Provokationen fernab des Spielgeschehens passieren öfter wie aus heiterem Himmel", sagte Meyer.

Augenmerk auf Arm-Einsatz

Besonderes Augenmerk legen die Schiedsrichter in der aktuellen Saison auf den Arm-Einsatz der Profis im Kopfball-Duell.

"Nicht mehr akzeptabel ist, wenn der Gegner weggedrückt oder am Vorbeilaufen gehindert wird, der Arm als Werkzeug eingesetzt wird", sagte der 43-Jährige.

Der Spielplan der Bundesliga-Saison 2012/13

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung