HSV mit Jiracek und Badelj im Nordderby

SID
Donnerstag, 30.08.2012 | 13:12 Uhr
Bei seinem ersten Spiel für den HSV rückt Milan Badelj direkt in die Startelf
© Getty
Advertisement
NBA
Fr22.06.
Draft: Schafft Mo Wagner den Sprung in die NBA?
World Cup
Portugal -
Marokko (Highlights)
World Cup
Uruguay -
Saudi-Arabien (Highlights)
World Cup
Iran -
Spanien (Highlights)
World Cup
Dänemark -
Australien (Highlights)
World Cup
Frankreich -
Peru (Highlights)
World Cup
Argentinien -
Kroatien (Highlights)
World Cup
Brasilien -
Costa Rica (Highlights)
World Cup
Nigeria -
Island (Highlights)
World Cup
Serbien -
Schweiz (Highlights)
World Cup
Belgien -
Tunesien (Highlights)
World Cup
Südkorea -
Mexiko (Highlights)
World Cup
Deutschland -
Schweden (Highlights)
World Cup
England -
Panama (Highlights)
World Cup
Japan -
Senegal (Highlights)
World Cup
Polen -
Kolumbien (Highlights)
World Cup
Saudi-Arabien -
Ägypten (Highlights)
World Cup
Uruguay -
Russland (Highlights)
World Cup
Spanien -
Marokko (Highlights)
World Cup
Iran -
Portugal (Highlights)
World Cup
Australien -
Peru (Highlights)
World Cup
Dänemark -
Frankreich (Highlights)
World Cup
Nigeria -
Argentinien (Highlights)
World Cup
Island -
Kroatien (Highlights)
J2 League
Fagiano -
Tokyo Verdy
World Cup
Südkorea -
Deutschland (Highlights)
World Cup
Mexiko -
Schweden (Highlights)
World Cup
Schweiz -
Costa Rica (Highlights)
World Cup
Serbien -
Brasilien (Highlights)
World Cup
Senegal -
Kolumbien (Highlights)
World Cup
Japan -
Polen (Highlights)
World Cup
Panama -
Tunesien (Highlights)
World Cup
England -
Belgien (Highlights)

Im Nordderby bei Werder Bremen werden beim Hamburger SV die beiden Neuzugänge Petr Jiracek und Milan Badelj auflaufen. Außerdem soll Ivo Ilicevic neu in die Startelf rücken.

"Beide haben einen hervorragenden Eindruck gemacht, neue Impulse gesetzt und sie gehen unbelastet in das Spiel", sagte Trainer Thorsten Fink am Donnerstag. "Es ist klar, dass die beiden spielen werden."

Zudem soll Ivo Ilicevic im offensiven Mittelfeld in die Startelf rücken - zumindest dann, wenn der Transfer von Rafael van der Vaart nicht klappen sollte.

"Kein neuer Stand"

"Wenn noch ein neuer Spieler dazu kommen sollte, lasse ich mir das offen", sagte Fink.

Pressesprecher Jörn Wolf gab nochmals bekannt: "Es gibt keinen neuen Stand, die Ablöseforderung von Tottenham ist utopisch und zu diesen Forderungen wird auch kein Transfer zustande kommen."

Der Hamburger SV im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung