Chancen stehen 30 zu 70

HSV-Boss glaubt nicht an van-der-Vaart-Rückkehr

SID
Donnerstag, 30.08.2012 | 11:30 Uhr
HSV-Boss Jarchow ist skeptisch, dass Rafael van der Vaart zum HSV zurück kommt
© Getty
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
J1 League
Sa12:00
Urawa -
Hiroshima
J1 League
Sa12:00
Kawasaki -
Kobe
CSL
Sa13:35
Jiangsu Suning -
Shanghai SIPG
Allsvenskan
Sa16:00
Malmö -
Eskilstuna
CSL
So13:35
Tianjin Quanjian -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So21:00
Flamengo -
Sao Paulo
Serie A
Di01:00
Fluminense -
Chapecoense
J1 League
Mi12:00
Kawasaki -
Urawa
J1 League
Sa12:00
Vissel Kobe -
Vegalta Sendai
CSL
Sa13:35
Beijing Guoan -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So00:00
Corinthians -
Ponte Preta
J1 League
So11:30
Urawa -
Nigata
CSL
So13:35
Tianjin -
Shandong
Serie A
So21:00
Cruzeiro -
Palmeiras
Serie A
Mo00:00
Santos -
Sao Paulo
Allsvenskan
Mo19:00
Göteborg -
Halmstad
Club Friendlies
Do02:00
Sydney -
Arsenal

Für den Vorstandsvorsitzenden des Fußball-Bundesligisten Hamburger SV, Carl-Edgar Jarchow, ist die Rückkehr von Spielmacher Rafael van der Vaart derzeit unrealistisch.

"Ich würde im Moment sagen, die Chancen für einen Abschluss liegen bei 30 zu 70 Prozent", sagte der 57-Jährige im Interview mit dem "Hamburger Abendblatt". "Der Status quo ist der, dass Tottenham keine Anstalten macht, einen respektablen Preis zu respektieren."

Der Niederländer hat Interesse an einer Rückkehr nach Hamburg, wo er bereits von 2005 bis 2008 gespielt hat. Allerdings fordern die Spurs angeblich 18 Millionen Euro für den 29 Jahre alten Spielmacher, der HSV hingegen soll maximal zwölf Millionen geboten haben.

Rafael van der Vaart im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung