Club beendet Diskussion um weitere Transfers

SID
Montag, 27.08.2012 | 12:40 Uhr
Martin Bader ist seit 2004 Sportdirektor beim 1. FC Nürnberg
© Getty

Der 1. FC Nürnberg plant nach dem Auftaktsieg gegen den Hamburger SV keine weiteren Transfers. Das bestätigte Martin Bader im "kicker".

"Wir hätten was machen müssen, wenn es schiefgegangen wäre", sagte der Sportdirektor der Franken.

Im Falle einer weiteren Niederlage nach der Pokal-Pleite bei Viertligist Havelse hätte der Club wohl noch einmal in der Innenverteidigung nachgelegt. "Nach dem Pokal-Aus sind wir ins Grübeln gekommen", so Bader. Das 1:0 beim HSV habe allerdings wie Balsam gewirkt.

Zuvor war über eine Verpflichtung der Wolfsburger Abwehrspieler Alexander Madlung oder Marco Russ spekuliert worden.

Der 1. FC Nürnberg im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung