Sammer schützt Profis nach Trainingsgerangel

SID
Mittwoch, 08.08.2012 | 15:42 Uhr
Matthias Sammer geht in seine erste Saison beim FC Bayern
© Getty

Nach der Trainingsrangelei zwischen zwei Bayern-Spielern hat Sportvorstand Matthias Sammer die beiden in Schutz genommen.

"Der Trainer braucht eine Mannschaft, die lebt und aggressiv ist. Es war ein kleiner Anfang hin zur Emotionalität", sagte der 44-Jährige am Mittwoch in München. Am Vortag waren Holger Badstuber und Emre Can im Training von Bayern München aneinandergeraten.

Badstuber griff dem 18-Jährigen an die Gurgel, nachdem sich Can lautstark über eine Grätsche des Nationalverteidigers beschwert hatte. Natürlich könne "das im Alltag nicht permanent" so sein, sagte Sammer, aber Fußball sei nun mal ein Zweikampfsport.

Holger Badstuber im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung