Fussball

Frankfurt will Zambrano und Kouemaha

SID
Carlos Zambrano (r.) soll vom FC St. Pauli nach Frankfurt wechseln
© Getty

Die Vorbereitungen von Eintracht Frankfurt für die anstehende Saison laufen auf Hochtouren. Nun sollen Abwehrspieler Carlos Zambrano und Stürmer Dorge Kouemaha den Kader von Trainer Armin Veh verstärken.

Abwehrspieler Zambrano soll von Zweitligist FC St. Pauli kommen. "Die Zeichen stehen gut", sagte Eintrachts Sportdirektor Bruno Hübner gegenüber dem Pay-TV Sender "Sky Sport News HD". Der 23 Jahre alte peruanische Nationalspieler wird nach Angaben der Frankfurter Presseabteilung am Freitag zur medizinischen Untersuchung und anschließenden Vertragsunterzeichnung erwartet.

Anschließend werde man sich bemühen, eine Spielgenehmigung für Sonntag zu erhalten. Dann trifft die Eintracht in der ersten Runde des DFB-Pokals auf Zweitligist Erzgebirge Aue (16.00 Uhr).

Etwas länger wird es wohl bei Kouemaha dauern. Die Eintracht möchte den 29 Jahre alten Kameruner für ein Jahr von seinem aktuellen Klub FC Brügge ausleihen. Die medizinische Untersuchung habe der Mittelstürmer bereits abgeschlossen, eine Vertragsunterzeichnung erwarte man aber erst in der kommenden Woche.

Carlos Zambrano im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung