Fussball

Zambrano und Kouemaha werden Frankfurter

SID
Carlos Zambrano (l.) hat für St. Pauli und Schalke insgesamt 36 Bundesligaspiele absolviert
© Getty

Eintracht Frankfurt hat die wochenlangen Transfer-Verhandlungen um Abwehrspieler Carlos Zambrano und Stürmer Jorge Kouemaha zu einem erfolgreichen Abschluss gebracht.

Der vom FC St. Pauli kommende Zambrano unterschreibt einen Dreijahresvertrag. Kouemaha kommt für ein Jahr auf Leihbasis vom belgischen Erstligisten FC Brügge.

Zambrano, der am Freitagmorgen von einer Reise mit der peruanischen Nationalmannschaft in Frankfurt eingetroffen war, werde einen Tag Pause erhalten. Der 29 Jahre alte Kouemaha könne dagegen direkt ins Training einsteigen, sagte Trainer Armin Veh.

Spielberechtigung fehlt noch

Offen sei weiterhin, ob der 23 Jahre alte Zambrano noch eine Spielberechtigung für das Spiel der Eintracht in der ersten Runde des DFB-Pokals bei Zweitligist Erzgebirge Aue am kommenden Samstag (19. August, 16.00 Uhr) erhalte.

"Wir setzen voraus, dass wir es mit der Hilfe der DFL noch schaffen", sagte Eintrachts Sportdirektor Bruno Hübner.

Carlos Zambrano im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung