Ex-Bayern-Trainer erinnert an Gomez-Start

Hitzfeld: Javi Martinez ist ein Risiko-Transfer

SID
Sonntag, 19.08.2012 | 11:07 Uhr
In der letzten Saison spielte Javi Martinez (l.) in der Europa League gegen Jefferson Farfan
© Getty
Advertisement
Bundesliga
SaJetzt
Die Highlights vom Samstag mit BVB-BMG, S04 & SVW
Primera División
Espanyol -
La Coruna
Eredivisie
Utrecht -
PSV
Serie A
Sampdoria -
AC Mailand
Premiership
Motherwell -
Aberdeen
Championship
Sheffield Wed -
Sheffield Utd
Eredivisie
Ajax -
Vitesse
Ligue 1
St. Etienne -
Rennes
Serie A
Cagliari -
Chievo Verona
Serie A
Crotone -
Benevento
Serie A
Hellas Verona -
Lazio
Serie A
Inter Mailand -
Genua
Premier League
Rostow -
Lok Moskau
Primera División
Getafe -
Villarreal
Ligue 1
Straßburg -
Nantes
Premier League
Brighton -
Newcastle
First Division A
Charleroi -
Brügge
Serie A
Sassuolo -
Bologna
Primera División
Las Palmas -
Leganes
Primera División
Eibar -
Celta Vigo
1. HNL
Hajduk Split -
Lokomotiva Zagreb
Super Liga
Rad -
Partizan
Primera División
Real Sociedad -
Valencia
Serie A
Florenz -
Atalanta
Ligue 1
Marseille -
Toulouse
Ligue 2
Clermont -
Lens
Premier League
Arsenal -
West Brom
Primera División
Real Betis -
Levante
Copa do Brasil
Cruzeiro -
Flamengo
Ligue 1
Monaco -
Montpellier
Premiership
Hamilton -
Rangers
Championship
QPR -
Fulham
Primera División
Celta Vigo -
Girona
J1 League
Niigata -
Kobe
J1 League
Kawasaki -
Cerezo Cosaka
Primera División
Deportivo -
Getafe
Premier League
Huddersfield -
Tottenham
Premier League
Man Utd -
Crystal Palace
Championship
Ipswich -
Bristol City
Primera División
Sevilla -
Malaga
Ligue 1
PSG -
Bordeaux
Serie A
Udinese -
Sampdoria
Premier League
Chelsea -
Man City
Primera División
Levante -
Alaves
Championship
Reading -
Norwich
Ligue 1
Amiens -
Lille
Ligue 1
Dijon -
Straßburg
Ligue 1
Guingamp -
Toulouse
Ligue 1
Nantes -
Metz
Ligue 1
Rennes -
Caen
Premier League
Stoke -
Southampton (Delayed)
Primera División
Leganes -
Atletico Madrid
Serie A
Genua -
Bologna
Premier League
Bournemouth -
Leicester (DELAYED)
Premier League
West Ham -
Swansea (DELAYED)
Premier League
West Brom -
Watford (DELAYED)
Serie A
Palmeiras -
Santos
Serie A
Neapel -
Cagliari
Premier League
Arsenal -
Brighton
Championship
Sheffield Wed -
Leeds
Ligue 1
Troyes -
St. Etienne
Serie A
Benevento -
Inter Mailand
Serie A
Chievo Verona -
Florenz
Serie A
Lazio -
Sassuolo
Serie A
SPAL -
Crotone
Serie A
FC Turin -
Hellas Verona
Primera División
Barcelona -
Las Palmas
Ligue 1
Angers -
Lyon
Primera División
Real Madrid -
Espanyol
Ligue 1
Nizza -
Marseille
WC Qualification South America
Bolivien -
Brasilien
WC Qualification South America
Venezuela -
Uruguay
WC Qualification South America
Kolumbien -
Paraguay
WC Qualification South America
Chile -
Ecuador
WC Qualification South America
Argentinien -
Peru
WC Qualification Europe
Georgien -
Wales
WC Qualification Europe
Italien -
Mazedonien
WC Qualification Europe
Liechtenstein -
Israel
WC Qualification Europe
Spanien -
Albanien
WC Qualification Europe
Kroatien -
Finnland
WC Qualification Europe
Kosovo -
Ukraine
WC Qualification Europe
Färöer -
Lettland

Trotz der großen qualitativen Klasse von Javi Martinez warnt der ehemalige Bayern-Trainer Ottmar Hitzfeld vor dem Risiko eines solchen Rekord-Transfers. Auch Mario Gomez habe als bisher teuerster Spieler der Bundesliga anfangs Probleme gehabt.

"Natürlich ist der Druck immens auf so einem Spieler. Und natürlich beinhaltet so ein Transfer auch Risiken", sagte der 63-Jährige der Nachrichtenagentur "dapd". Hitzfeld erinnerte dabei an die anfänglichen Probleme von Mario Gomez nach dessen Rekordtransfer: "Wie Martinez mit dieser wahnsinnig hohen Erwartungshaltung umgeht, wird interessant."

40 Millionen für den 23 Jahre alten Defensivallrounder von Athletic Bilbao auszugeben, bewertet Hitzfeld unterdessen aber "Lohn für ehrliche Arbeit. Bei Bayern steckt kein Scheich dahinter, das ist eigens erwirtschaftetes Geld. Moralisch sehe ich da keine Probleme", führte er fort.

Im Kampf um die nationale Vorherrschaft gegen Doublegewinner Borussia Dortmund sei die Verpflichtung von Martinez "das richtige Zeichen. Die Bayern haben jetzt den Druck auf Dortmund erhöht und die Favoritenrolle untermauert."

Allerdings müsse sich der Erfolg bei Bayern nun auch sofort einstellen - am besten am Montag (20.15 Uhr im LIVE-TICKER) beim Auftakt im DFB-Pokal gegen Jahn Regensburg: "Es wird erwartet, dass Titel geholt werden. Es muss von vornherein laufen - sonst kracht's."

Der Kader von Bayern München in der Übersicht

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung