Fussball

Frankfurt: Veh will Aufstellung nicht ändern

SID
Armin Veh vertraut dem gleichen Team, das 2:1 gegen Leverkusen gewinnen konnte
© Getty

Eintracht Frankfurt wird am Samstag voraussichtlich mit der gleichen Aufstellung gegen 1899 Hoffenheim antreten wie beim Sieg gegen Bayer Leverkusen am vergangenen Wochenende.

"Ich habe nicht vor, etwas zu ändern. Alle sind gesund", sagte Eintracht-Trainer Armin Veh am Donnerstag in Frankfurt am Main. "Ich erwarte von meiner Mannschaft, dass wir auch dort frech auftreten. Wir werden uns nicht hinten rein stellen", sagte Veh.

Der 51-Jährige freut sich zudem sehr auf ein Wiedersehen mit Hoffenheims Trainer Markus Babbel, der unter Veh vor knapp fünf Jahren beim VfB als Assistent seinen ersten Trainerjob hatte.

"Sehr gutes Verhältnis" zu Babbel

"Wir haben uns damals einfach schätzen gelernt und haben ein sehr gutes Verhältnis."

Veh hatte Babbel zuvor als Spieler aussortiert. "Er hat danach weiter alles getan, damit wir Erfolg hatten", sagte Veh.

Armin Veh im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung