Joselu will für DFB-Elf spielen

SID
Mittwoch, 08.08.2012 | 17:07 Uhr
Aus Madrid in die deutsche Provinz - und dann zu Joachim Löw? Joselu hat große Pläne
© Getty
Advertisement
World Cup
45 Min. nach Abpfiff: Schaue die WM-Highlights auf DAZN
World Cup
Brasilien -
Costa Rica (Highlights)
World Cup
Nigeria -
Island (Highlights)
World Cup
Serbien -
Schweiz (Highlights)
World Cup
Belgien -
Tunesien (Highlights)
World Cup
Südkorea -
Mexiko (Highlights)
World Cup
Deutschland -
Schweden (Highlights)
World Cup
England -
Panama (Highlights)
World Cup
Japan -
Senegal (Highlights)
World Cup
Polen -
Kolumbien (Highlights)
World Cup
Saudi-Arabien -
Ägypten (Highlights)
World Cup
Uruguay -
Russland (Highlights)
World Cup
Spanien -
Marokko (Highlights)
World Cup
Iran -
Portugal (Highlights)
World Cup
Australien -
Peru (Highlights)
World Cup
Dänemark -
Frankreich (Highlights)
World Cup
Nigeria -
Argentinien (Highlights)
World Cup
Island -
Kroatien (Highlights)
J2 League
Fagiano -
Tokyo Verdy
World Cup
Südkorea -
Deutschland (Highlights)
World Cup
Mexiko -
Schweden (Highlights)
World Cup
Schweiz -
Costa Rica (Highlights)
World Cup
Serbien -
Brasilien (Highlights)
World Cup
Senegal -
Kolumbien (Highlights)
World Cup
Japan -
Polen (Highlights)
World Cup
Panama -
Tunesien (Highlights)
World Cup
England -
Belgien (Highlights)

Der spanische Zugang Joselu von 1899 Hoffenheim hat angekündigt, sich um die deutsche Staatsbürgerschaft zu bemühen. "Mein Wunsch ist es, die deutsche Nationalität annehmen zu können", sagte Joselu laut einer Pressemitteilung seines neuen Vereins.

Letztendlich wolle er für die Nationalelf des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) spielen: "Aber das ist erst der zweite Schritt. Der Erste ist, hier Fuß zu fassen und der Mannschaft zu helfen."

Der 22 Jahre alte Stürmer ist in Stuttgart geboren und heißt mit vollem Namen Jose Luis Sanmartin Mato. An seine Kindheit in Stuttgart habe er keine Erinnerungen. "Ich kenne Deutschland bisher nur aus Erzählungen meiner Eltern oder Geschwister, die hier bereits gearbeitet haben", sagte Joselu. Im Alter von drei Jahren siedelte er gemeinsam mit seiner Familie nach Spanien, wo er 2008 beim damaligen Zweitligisten Celta Vigo sein Profi-Debüt feierte.

Mit Hoffenheim in die Europa League

2010/11 wechselte er zu Real Madrid. In zwei Kurzeinsätzen, je einen in Pokal und Liga, schoss Joselu zwei Tore. Hauptsächlich kam der 1,91 Meter große Offensivspieler jedoch für die zweite Mannschaft der "Königlichen" zum Einsatz. Dort wurde er mit 26 Treffern Torschützenkönig.

Zur Saison 2012/13 unterschrieb Joselu nun einen Vierjahresvertrag bei Hoffenheim. Die Bundesliga nannte er "eine der stärksten Ligen der Welt." Er lobte die "tolle Perspektive" seines neuen Arbeitgebers, mit dem er "vielleicht sogar in die Europa League kommen" wolle.

TSG-Trainer Markus Babbel sagte in einer zuvor veröffentlichten Pressemitteilung des Vereins: "Joselu hat seine Klasse bei Real Madrid schon unter Beweis gestellt. Er passt hervorragend nach Hoffenheim und in diese Mannschaft." Babbel dämpfte jedoch die Erwartungen und betonte, der Spieler sei noch jung, wenn auch mit viel Potenzial ausgestattet.

Joselu im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung