Fussball

VfL: Sissoko statt Etxebarria? Celtic will Lakic

Von SPOX
Moussa Sissoko hat offenbar das Interesse des VfL Wolfsburg geweckt
© Getty

Auch nach dem geglückten Saisonstart will Felix Magath Wolfsburgs Kader weiter umbauen. Die Chancen beim Spanier Benat Etxebarria von Betis Sevilla stehen offenbar schlecht, neuer Wunschkandidat soll Moussa Sissoko sein. Srdjan Lakic hingegen könnte nach Schottland wechseln.

Laut der "Wolfsburger Allgemeinen Zeitung" war der Assistent von VfL-Trainer und Manager Felix Magath am Samstag beim Spiel von Betis Sevilla, um ein neues Angebot Etxebarria abzugeben.

Von Betis Sevilla hieß es am vergangenen Wochenende nur: "Der VfL ist im Rennen, alles ist möglich." Wolfsburg bemüht sich jetzt, Betis davon überzeugen, nicht an einen nationalen Konkurrenten zu verkaufen. Als Ablöse sind 15 Millionen Euro im Gespräch.

Auch Moussa Sissoko ein Kandidat

Doch mittlerweile scheinen sich die Vorzeichen geändert zu haben. Laut "Sport-Bild" kommt der Etxebarria-Transfer wohl nicht zustande, deshalb soll der neue Wunschkandidat nun Moussa Sissoko heißen.

Der defensive Mittelfeldspieler vom FC Toulouse würde den VfL angeblich zwischen vier und fünf Millionen Euro kosten. Auch der FC Liverpool wurde bereits mit dem 23-Jährigen in Verbindung gebracht.

Celtic will Lakic

Den VfL Wolfsburg verlassen könnte hingegen Srdjan Lakic. Der Stürmer, der seit seinem Wechsel vom 1. FC Kaiserslautern im letzten Sommer unter Magath nie eine entscheidende Rolle spielte, soll das Interesse von Celtic Glasgow geweckt haben.

Celtic-Trainer Neil Lennon schwebt ein Leihgeschäft mit dem 28-Jährigen vor, das noch in dieser Woche unter Dach und Fach gebracht werden soll.

Der VfL Wolfsburg im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung