Kaderanalyse des VfL Wolfsburg

Felix Magath: Die nächste Stufe

Von Fatih Demireli
Mittwoch, 01.08.2012 | 12:20 Uhr
Felix Magath betreut den größten Kader der Bundesliga
© Getty
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
J1 League
Sa12:00
Kawasaki -
Kobe
CSL
Sa13:35
Jiangsu Suning -
Shanghai SIPG
Allsvenskan
Sa16:00
Malmö -
Eskilstuna
CSL
So13:35
Tianjin Quanjian -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So21:00
Flamengo -
Sao Paulo
Serie A
Di01:00
Fluminense -
Chapecoense
J1 League
Mi12:00
Kawasaki -
Urawa
J1 League
Sa12:00
Vissel Kobe -
Vegalta Sendai
CSL
Sa13:35
Beijing Guoan -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So00:00
Corinthians -
Ponte Preta
J1 League
So11:30
Urawa -
Nigata
CSL
So13:35
Tianjin -
Shandong
Serie A
So21:00
Cruzeiro -
Palmeiras
Serie A
Mo00:00
Santos -
Sao Paulo
Allsvenskan
Mo19:00
Göteborg -
Halmstad

Mit acht Neuzugängen geht der VfL Wolfsburg in die neue Saison, 14 Spieler haben den Klub verlassen. Zwar konnte Felix Magath den größten Kader der Bundesliga verkleinern, aber immer noch tummeln sich 39 Profis im Aufgebot des VfL. Der Konkurrenzkampf extrem groß, viele Neue drängen in die Stammelf und machen den Arrivierten das Leben schwer. Das größte Rätsel bleibt aber Diego.

Tor

Das Personal: Diego Benaglio, Marwin Hitz, Patrick Drewes

Die Situation: Verändert hat sich nicht viel. Diego Benaglio bleibt womöglich nicht nur die Nummer eins beim VfL Wolfsburg, der Schweizer könnte sogar die Kapitänsbinde übernehmen, die Felix Magath Christian Träsch abgenommen hat. Benaglio ist Favorit auf das Amt, das Magath zeitnah vergeben will. Benaglios erster Vertreter ist endgültig Marwin Hitz, nachdem Andre Lenz seine Karriere beendet hat. Nachrücker als dritter Torhüter wird Patrick Drewes, der von der U 19 hochgezogen wurde und einen Profi-Vertrag bis 2015 bekam.

Wer hat die Nase vorn? An Diego Benaglio führt kein Weg vorbei.

Innenverteidigung

Das Personal: Felipe Lopes, Naldo, Emanuel Pogatetz, Marco Russ, Simon Kjaer, Alexander Madlung, Sotirios Kyrgiakos, Robin Knoche

Die Situation: Acht Innenverteidiger hat Felix Magath zur Verfügung: Der übermäßig große Kader macht sich vor allem auf dieser Position bemerkbar. Allerdings, so sieht Magaths Plan zumindest aus, sollen mindestens drei noch abgegeben werden: Kjaer, Madlung und Kyrgiakos haben keine Zukunft - bis auf Madlung nicht einmal eine Rückennummer in Wolfsburg.

Während Kjaer zu Fenerbahce in die Türkei wechseln könnte, finden Kyrgiakos und Madlung keine Abnehmer. Felipe Lopes, der nach seinem Winterwechsel in der vergangenen Rückserie überzeugen konnte, sorgte mit Übergewicht nach dem Sommerurlaub für Unmut bei Magath. Der Brasilianer muss sich mit Emanuel Pogatetz und Naldo um einen Stammplatz streiten, wobei auch Marco Russ Außenseiterchancen hat.

Wer hat die Nase vorn? Felipe Lopes ging als Abwehrchef in die Sommerpause, kam als übergewichtiger Urlauber zurück: und das ausgerechnet bei Fitnessfanatiker Magath. Hält Naldos Knie, ist der Brasilianer ganz klar gesetzt, auch Pogatetz steht aufgrund seiner rustikalen Spielweise hoch im Kurs. Damit wäre für Felipe Lopes zunächst kein Platz.

Teil 2: Außenverteidigung und defensives Mittelfeld

Teil 3: Offensives Mittelfeld und Sturm

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung