Stimmen zum 1. Spieltag

"Jetzt müssen wir keine Gazetten lesen"

Von SPOX
Samstag, 25.08.2012 | 18:29 Uhr
Thomas Müller (l.) erzielte den wichtigen Treffer zum 1:0 für die Bayern gegen Greuther Fürth
© Getty
Advertisement
Boxen
So27 Aug
Mayweather vs. McGregor - AUF DAZN!
Primera División
Leganes -
Alaves
First Division A
Lüttich -
Zulte Waregem
Ligue 1
Metz -
Monaco
Championship
Burton Albion -
Birmingham
Primera División
Valencia -
Las Palmas
J1 League
Gamba -
Kashiwa
Championship
Sheffield Utd -
Barnsley
Premier League
Swansea -
Man United
CSL
Shanghai Shenua -
Guangzhou Evergrande
Premier League
Liverpool -
Crystal Palace
Ligue 1
Lyon -
Bordeaux
Serie A
Juventus -
Cagliari
Primera División
Celta Vigo -
Real Sociedad
Premier League
Stoke -
Arsenal
Championship
Sunderland -
Leeds
Ligue 1
Troyes -
Nantes
Primera División
Girona -
Atletico Madrid
Premier League
Leicester -
Brighton (Delayed)
Serie A
Hellas Verona -
Neapel
Primeira Liga
Benfica -
Belenenses
Primera División
Sevilla -
Espanyol
Premier League
Burnley -
West Bromwich (DELAYED)
Premier League
Bournemouth -
Watford (Delayed)
Premier League
West Ham -
FC Southampton
J1 League
Kobe -
Yokohama
Eredivisie
Excelsior -
Feyenoord
CSL
Guangzhou -
Shandong Luneng
Eredivisie
Ajax -
Groningen
Premier League
Huddersfield -
Newcastle
Ligue 1
Lille -
Caen
Ligue 1
Marseille -
Angers
Premier League
Tottenham -
Chelsea
Serie A
Atalanta -
AS Rom
Primera División
Bilbao -
Getafe
Primeira Liga
Porto -
Moreirense
Primera División
Barcelona -
Betis
Serie A
Bologna -
FC Turin
Serie A
Crotone -
AC Mailand
Serie A
Inter Mailand -
Florenz
Serie A
Lazio -
Ferrara
Serie A
Sampdoria -
Benevento
Serie A
Sassuolo -
Genua
Serie A
Udinese -
Chievo
Ligue 1
PSG -
Toulouse
Primera División
Deportivo -
Real Madrid
Serie A
Palmeiras -
Chapecoense
Primera División
Levante -
Villarreal
Premier League
Manchester City -
Everton
Primera División
Malaga -
Eibar
League Cup
Sheffield Utd -
Leicester
League Cup
Blackburn -
Burnley
League Cup
Cheltenham -
West Ham
Ligue 1
PSG -
Saint-Étienne
Championship
Bristol City -
Aston Villa
J1 League
Iwata -
Kobe
J1 League
Cerezo Osaka -
Kashima
Premier League
Bournemouth -
Manchester City
Championship
Burton -
Sheffield Wednesday
Ligue 1
Nantes -
Lyon
Serie A
Benevento -
Bologna
Serie A
Genua -
Juventus
Primera División
Alaves -
Barcelona
Premier League
Manchester United -
Leicester
Championship
Nottingham -
Leeds
Ligue 1
Amiens -
Nizza
Ligue 1
Bordeaux -
Troyes
Ligue 1
Caen -
Metz
Ligue 1
Dijon -
Montpellier
Ligue 1
Toulouse -
Rennes
Premier League
Huddersfield -
Southampton (Delayed)
Serie A
AS Rom -
Inter Mailand
Primeira Liga
Rio Ave -
Benfica
Eredivisie
Feyenoord -
Willem II
Premier League
Chelsea -
Everton
Ligue 1
Guingamp -
Strasbourg
Premiership
Ross County -
Rangers
Ligue 1
Angers -
Lille
Premier League
Liverpool -
Arsenal
Allsvenskan
Malmö -
Göteborg
First Division A
Gent -
Anderlecht
Serie A
Turin -
Sassuolo
Premier League
Zenit -
Rostow
Serie A
Chievo Verona -
Lazio
Serie A
Crotone -
Hellas Verona
Serie A
Florenz -
Genua
Serie A
AC Mailand- Cagliari
Serie A
Neapel -
Atalanta
Serie A
Spal -
Udinese
Ligue 1
Monaco -
Marseille
Primeira Liga
Braga -
Porto
Primera División
Real Madrid -
Valencia

Thomas Müller freut sich nach dem klaren Sieg über Fürth, dass er in der kommenden Woche keine Gazetten lesen muss. Auch Rene Adler hat keinen Bock auf Zeitungen und Fernsehen. Axel Bellinghausen ist dagegen hin und weg von Düsseldorfs Doppeltorschütze Dani Schahin. Die Stimmen der Protagonisten am 1. Spieltag bei "Sky" und "Liga Total!".

Wolfsburgs Trainer Felix Magath über Siegtorschütze Bas Dost: "Er ist ein Glücksfall für uns - und ich hoffe, dass wir auch für Bas Dost ein Glücksfall sind. Er ist ein typischer Holländer, er kann mit rechts und links schießen und er weiß, wie man einen Kopfball setzt. Und er hat die Nase für die Situation - und die Technik. Solche Szenen möchte ich von ihm noch mehr sehen!"

Eintracht Frankfurt - Bayer Leverkusen

Heribert Bruchhagen (Frankfurt): "Ein Traumstart, der Sieg war hoch verdient. Der Trainer hat die richtige, mutige Taktik gewählt. Es wäre fatal gewesen, wenn wir am Ende - nach so einer eklatanten Fehlentscheidung des Schiedsrichters in der ersten Halbzeit - mit leeren Händen dagestanden hätten. Die Mannschaft hat sich nicht beeindrucken lassen, hat aufopferungsvoll gekämpft. Wir waren Leverkusen auch vom Tempo her gewachsen. Wir mussten die höhere individuelle Qualität mit mehr Laufleistung ausgleichen, das ist uns mit einer tollen Mannschaftsleistung auch gelungen!"

Rudi Völler (Leverkusen): "Das 2:1 geht für Frankfurt in Ordnung. Wir haben extrem viele Chancen zugelassen, die Abstimmung hinten hat nicht funktioniert, dazu haben wir zu viele individuelle Fehler gemacht - dafür sind wir bitter bestraft worden! Man muss den Gegner loben: Frankfurt hat das heute sehr gut gemacht, uns große Probleme bereitet - sie waren einen Ticker besser!"

Stefan Kießling (Bayer Leverkusen) über die Leistung des Schiedsrichters: "Wir hatten in der ersten Halbzeit das ein oder andere Mal Glück mit den Entscheidungen. Aber was in der zweiten Hälfte passiert ist - wir haben nicht gut gespielt, müssen uns an die eigene Nase fassen - aber er hat nur gegen uns gepfiffen, nur Mist. Wie man nach so einer ersten Halbzeit so eine zweite pfeifen kann, verstehe ich nicht."

Borussia Mönchengladbach - TSG 1899 Hoffenheim

Lucien Favre (Trainer Borussia Mönchengladbach): "Wir müssen viel besser spielen, wir spielen zu langsam, wir kontrollieren den Ball viel zu langsam - daran müssen wir unglaublich viel arbeiten."

Markus Babbel (Hoffenheim): "Wir haben richtig gut gespielt, waren lauffreudig und torgefährlich. Leider haben zwei Standards gereicht, um uns zu schlagen."

FC Augsburg - Fortuna Düsseldorf

Dani Schahin (Düsseldorf) nach seinem Doppelpack im Bundesligadebüt beim 2:0-Sieg in Augsburg: "Ich bin super in Düsseldorf aufgenommen worden, der Trainer hat viel mit mir gesprochen und mir Selbstvertrauen gegeben. Dass mir zwei Tore im ersten Spiel gelungen sind, ist unglaublich - ich bin überglücklich."

Axel Bellinghausen (Fortuna Düsseldorf) über Doppeltorschütze Dani Schahin: "Wahnsinn! Unser eins macht sich da vielleicht ne Platte, Dani haut ihn rein."

SpVgg Greuther Fürth - FC Bayern München

Thomas Kleine (Fürth): "Wir dürfen uns nicht von diesem Spiel verunsichern lassen. Am Freitag spielen wir in Mainz - da wollen wir punkten!"

Thomas Müller (FC Bayern): "Im Fernduell mit Dortmund sind wir vorne - unser Torverhältnis ist besser. Jetzt müssen wir nicht jeden Tag in den Gazetten lesen, dass wir dem BVB wieder hinterher laufen."

Jupp Heynckes (Trainer FC Bayern): "Insgesamt haben wir sehr souverän gespielt, sehr clever und auch klug. Dass man etwas Anlaufzeit braucht ist klar, denn man spielt gegen einen Aufsteiger, der natürlich die Aufstiegseuphorie und das Publikum mit ins Spiel nimmt. Und dann ist es nicht so einfach. Man darf sich nicht beeindrucken lassen - und das haben wir gemacht. Nach dem 1:0 haben wir den Spielrhythmus bestimmt und hochverdient gewonnen."

Hamburger SV - 1. FC Nürnberg

René Adler (HSV): nach der 0:1-Niederlage gegen Nürnberg: "Es ist der erste Spieltag. Jetzt schon wieder vom Abstiegskampf zu sprechen, ist verfrüht. Da bleibt einem nichts anderes übrig, als nicht mehr Fernsehen zu schauen und Zeitung zu lesen."

Thorsten Fink (HSV): "Kämpferisch war die Leistung okay, spielerisch muss einfach mehr kommen. Im Laufe des Spiels wurde die Mannschaft unsicherer, mit dem Druck muss sie umgehen können."

Frank Arnesen (Vorstand Sport Hamburger SV): "Wir wollten zeigen, dass wir einen Schritt weiter sind mit der Erfahrung der Jungen aus dem letzten Jahr - da habe ich heute gar nichts gespürt, leider."

Dieter Hecking (Nürnberg): "Hamburg hatte nicht die spielerischen Mittel. Wir wussten, dass wir unsere Chancen bekommen werden. Am Ende können wir uns bei unserem Torhüter bedanken."

Borussia Dortmund - Werder Bremen

Jürgen Klopp (Trainer Borussia Dortmund) auf die Frage, ob Dortmund wieder um den Titel mitspielen könne und über die beiden Tore: "Wir haben noch nicht bewiesen, dass wir es schaffen. Die Jungs haben außergewöhnliches Potenzial, Riesentalent. Aber es wird über Einstellung entschieden. Beide Tore waren überragend gemacht. Das erste war ein typisches Reus-Tor, er hat einen Kompass in sich, wo er den Ball hinschieben muss. Vor dem zweiten Tor war es toll gemacht von Kuba, das war wirklich Fußball."

Mats Hummels (Borussia Dortmund): "Das Ergebnis ist gut, aber die Art und Weise hat mir und allen anderen noch nicht so gut gefallen. Aber es war wichtig, mit drei Punkten zu starten. Letztes Jahr haben wir einen Riesenstart hingelegt, aber dann waren wir fünf Spiele schwach. Jetzt ist es gut, dass wir wissen, dass wir noch viel arbeiten müssen."

Clemens Fritz (Werder Bremen): "Wir haben mutig gespielt, immer wieder unsere Chancen gesucht. Es hat das Quäntchen Glück gefehlt. Das ist bitter, heute mit leeren Händen nach Hause zu fahren. Was wir heute abgeliefert haben, wenn wir das weiter zeigen, dann ist diese Saison einiges möglich. Ich blicke ganz positiv ihn die Zukunft."

Der 1. Spieltag im Überblick

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung