Fussball

Völler: Weitere Anfragen für Bender und Schürrle

SID
Auch in Zukunft will Rudi Völler lieber Qualität im Kader als ein dickes Festgeld-Konto
© Getty

Bayer Leverkusens Sportdirektor Rudi Völler rechnet für die Zukunft mit weiteren Angeboten für die beiden deutschen Nationalspieler Lars Bender und Andre Schürrle.

"Ich habe beiden gesagt: 'Das war nicht eure letzte Anfrage, diese Angebote machen euch noch besser'", sagte der Weltmeister von 1990 in einem Interview der "Bild".

An Bender zeigt der FC Bayern München reges Interesse, für Schürrle hatte es eine Anfrage von Champions-League-Sieger FC Chelsea gegeben.

Sportlicher Wert gab Ausschlag

Bayern-Präsident Uli Hoeneß bestätigte die Meinung von Völler mit seiner Aussage, dass man die Bemühungen um Bender "für den Moment" eingestellt habe.

Leverkusens Sportdirektor war in beiden Fällen der sportliche Wert einfach zu groß. "Nein zu sagen, fiel uns leicht. Unsere Ziele erreichen wir eher mit Schürrle und Bender als ohne sie. Wir hätten so schnell für sie keinen gleichwertigen Ersatz gefunden", sagte Völler.

Bayer Leverkusen im Überblick

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung