Nur drei Innenverteidiger im Kader

Nürnberg plant Stärkung der Defensive

Von Martin Grabmann
Mittwoch, 22.08.2012 | 13:46 Uhr
Club-Manager Martin Bader muss noch einmal nachlegen. Viel Zeit bleibt nicht mehr
© Getty
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
J1 League
Sa12:00
Kawasaki -
Kobe
CSL
Sa13:35
Jiangsu Suning -
Shanghai SIPG
Allsvenskan
Sa16:00
Malmö -
Eskilstuna
CSL
So13:35
Tianjin Quanjian -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So21:00
Flamengo -
Sao Paulo
Serie A
Di01:00
Fluminense -
Chapecoense
J1 League
Mi12:00
Kawasaki -
Urawa
J1 League
Sa12:00
Vissel Kobe -
Vegalta Sendai
CSL
Sa13:35
Beijing Guoan -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So00:00
Corinthians -
Ponte Preta
J1 League
So11:30
Urawa -
Nigata
CSL
So13:35
Tianjin -
Shandong
Serie A
So21:00
Cruzeiro -
Palmeiras
Serie A
Mo00:00
Santos -
Sao Paulo

Eine Woche vor Schließung des Transfermarkts sucht der 1. FC Nürnberg Medienberichten zufolge noch nach einem Innenverteidiger. Nur drei Innenverteidiger stehen aktuell im Kader der Nürnberger, das damit verbundene Risiko wollen die Franken nicht eingehen.

"Natürlich beobachten wir den Markt. Wir wissen doch, dass wir drei Spieler haben, die einen Rucksack mit sich herumschleppen", sagte Manager Martin Bader der "Bild".

Gemeint sind die Verletzungsprobleme von Per Nilsson, die Sprachprobleme von Marcos Antonio und die schwankenden Leistungen von Timm Klose.

"Wir schauen seit dem 1. Juli auf den Markt. Wir wissen ja nicht, wie sich die Drei entwickeln", erläuterte Bader.

Bislang war man nicht erfolgreich, nun drängt die Zeit. Trainer Dieter Hecking betonte aber: "Wir haben Augen und Ohren bis zum 31. August offen."
Der Kader des 1. FC Nürnberg

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung