Medien: Slomka Favorit auf Heynckes-Nachfolge

Von Julius Kowalski
Mittwoch, 29.08.2012 | 10:47 Uhr
Gibt Mirko Slomka ab nächstem Jahr die Richtung beim FC Bayern vor?
© Getty
Advertisement
Premier League Darts
Do22.02.
Berlin Calling! Wer rockt die Premiere in der Hauptstadt?
DAZN World Freestyle Masters
Do22.02.
DAZN lässt die besten Freestyler um die WM kämpfen
League One
Blackburn -
Bury
Serie A
Lazio -
Hellas Verona
Primera División
Getafe -
Celta Vigo
Ligue 1
Troyes -
Dijon
Primera División
Leganes -
Real Madrid
Championship
Derby County -
Leeds
World Freestyle Masters
DAZN World Freestyle Masters
Indian Super League
Mumbai CIty -
NorthEast Utd
J1 League
Tosu -
Kobe
Ligue 1
Straßburg -
Montpellier
Championship
Hull -
Sheffield Utd
Primera División
La Coruna -
Espanyol
Primera División
Celta Vigo -
Eibar
Premier League
Leicester -
Stoke
Premier League
Liverpool -
West Ham
Championship
Preston -
Ipswich
Primera División
Real Madrid -
Alaves
Ligue 1
Toulouse -
Monaco
Serie A
Bologna -
CFC Genua
Premier League
Watford -
Everton
Primera División
Leganes -
Las Palmas
Championship
Fulham -
Wolverhampton
Ligue 1
Dijon -
Caen
Ligue 1
Guingamp -
Metz
Ligue 1
Lille -
Angers
Ligue 1
Nantes -
Amiens
Ligue 1
Rennes -
Troyes
Premier League
West Bromwich -
Huddersfield (DELAYED)
Primera División
FC Barcelona -
Girona
Serie A
Inter Mailand -
Benevento
Primeira Liga
Pacos Ferreira -
Benfica
Premier League
Brighton -
Swansea (DELAYED)
Premier League
Bournemouth -
Newcastle (DELAYED)
Premier League
Burnley -
Southampton (DELAYED)
J2 League
Fukuoka -
Gifu
A-League
FC Sydney -
Sydney Wanderers
Primera División
Villarreal -
Getafe
Eredivisie
Ajax -
Den Haag
Serie A
Crotone -
SPAL
Eredivisie
Feyenoord -
PSV
Premiership
Aberdeen -
Celtic
Super Liga
Partizan -
Zemun
Ligue 1
Bordeaux -
Nizza
Serie A
Florenz -
Chievo Verona
Serie A
Sassuolo -
Lazio
Serie A
Hellas Verona -
FC Turin
Serie A
Sampdoria -
Udinese
Premier League
Man United -
Chelsea
Primera División
Bilbao -
Malaga
1. HNL
Rijeka -
Dinamo Zagreb
Ligue 1
Lyon -
St. Etienne
League Cup
Arsenal -
Man City
League Cup
Arsenal -
Man City (Rocket Beans)
First Division A
Lüttich -
Brügge
Serie A
Juventus -
Atalanta
Superliga
Kopenhagen -
Odense
Primera División
Valencia -
Real Sociedad
Primera División
FC Sevilla -
Atletico Madrid
Serie A
AS Rom -
AC Mailand
Ligue 1
PSG -
Marseille
Primeira Liga
Portimonense -
FC Porto
Serie A
Cagliari -
Neapel
Premier League
Crystal Palace -
Tottenham
Primera División
Levante -
Real Betis
Cup
Akhisar -
Galatasaray
Cup
Akhisar -
Galatasaray (Türkisch)
Primera División
Espanyol -
Real Madrid
Coupe de France
Les Herbiers -
Lens
Primera División
Girona -
Celta Vigo
Copa Libertadores
Defensor -
Gremio
Coppa Italia
Juventus -
Atalanta
Coupe de France
Chambly -
Straßburg
Primera División
Getafe -
La Coruna
Primera División
Bilbao -
Valencia
Primera División
Malaga -
FC Sevilla
Coppa Italia
Lazio -
AC Mailand
Coupe de France
PSG -
Marseille
Primera División
Atletico Madrid -
Leganes
Primera División
Eibar -
Villarreal
Indian Super League
Bengaluru -
Kerala
Cup
Besiktas -
Fenerbahce
Cup
Besiktas -
Fenerbahce (Türkisch)
Primera División
Real Betis -
Real Sociedad
Premier League
Arsenal -
Man City
Primera División
Las Palmas -
FC Barcelona
Coupe de France
Caen -
Lyon
Primera División
Alaves -
Levante
A-League
Melbourne City -
Melbourne Victory
Ligue 1
Nizza -
Lille
Championship
Dundee United -
St. Mirren
Championship
Middlesbrough -
Leeds
Primeira Liga
FC Porto -
Sporting
J1 League
Kobe -
Shimizu
Primera División
Villarreal -
Girona
Serie A
SPAL -
Bologna
Championship
Nott´m Fortest -
Birmingham
Primera División
FC Sevilla -
Bilbao
Primera División
Leganes -
Malaga
Primera División
La Coruna -
Eibar
Championship
Wolverhampton -
Reading
Ligue 1
St. Etienne -
Dijon
Premier League
Southampton -
Stoke (Delayed)
Premier League
Watford -
West Brom (Delayed)
Primera División
Levante -
Espanyol
Serie A
CFC Genua -
Cagliari
League One
Blackburn -
Wigan
Premier League
Brighton -
Arsenal
Serie A
Benevento -
Hellas Verona
Primera División
Valencia -
Real Betis

2013 ist Schluss für Jupp Heynckes als Trainer des FC Bayern München. Aber wer beerbt den 67-Jährigen auf der Bank des deutschen Rekordmeisters? In der Sommerpause geisterte der Name Pep Guardiola immer wieder an der Säbener Straße umher. Jetzt scheint Hannovers Trainer die erste Wahl der Verantwortlichen zu sein.

Kaum 24 Stunden nachdem Jupp Heynckes in einem Interview mit der "Süddeutschen Zeitung" sein Karriereende für 2013 verkündet hatte, mühte er sich vor den TV-Kameras erst einmal wieder zurückzurudern.

Spanier beim Medizincheck: Javi Martinez schon in München

Dabei steht eigentlich fest, dass er seine letzte Bundesliga-Saison als Trainer bestreitet. FCB-Sportchef Matthias Sammer betont zwar immer wieder, dass eine Vertragsverlängerung nicht ausgeschlossen ist, doch es ist ein offenes Geheimnis, dass man sich beim Rekordmeister Gedanken um die Nachfolge von Heynckes macht.

Hoeneß favorisiert Slomka

Heißester Kandidat soll einem Bericht der "Sport Bild" zufolge Mirko Slomka sein, der Hannover 96 zum zweiten Mal die ins internationale Geschäft führte. Uli Hoeneß ist ein erklärter Fan des ehemaligen Schalke-Trainers.

Dem Bayern-Präsidenten gefällt, wie diszipliniert Slomka seine Mannschaft spielen lässt und dessen lockerer Umgang mit den Medien. Auch, wie er den Dauerzwist mit Hannovers Sportdirektor Jörg Schmadtke meistert, sagt Hoeneß scheinbar zu. Eine Punkt, der auch beim FC Bayern mit dem neuen Sportdirektor Sammer, nicht unwichtig sein könnte.

Slomka hat seinen bis 2013 datierten Vertrag in Hannover bisher nicht verlängert - ein Zeichen in Richtung Rekordmeister?

Guardiola-Interesse eingeschlafen?

In der Sommerpause wurde an der Säbener Straße zudem der große Name Pep Guardiola gehandelt. Wie die "Sport Bild" berichtet, war es aber nicht etwa der FC Bayern, der den ehemaligen Barca-Coach kontaktierte. Das Interesse ging angeblich von Seiten des Spaniers aus. In Sachen Guardiola herrscht allerdings aktuell Stillstand. Auch weil Christian Nerlinger, der bei dieser Personalie eine entscheidende Rolle spielte, inzwischen entlassen wurde.

Favre: "Mein Vertrag ist privat"

Franz Beckenbauer brachte als Kandidaten noch Lucien Favre ins Gespräch, der bei Borussia Mönchengladbach seit Februar 2011 ausgezeichnete Arbeit leistet, den Verein sogar bis in die Champions-League-Qualifikation führte. Der Schweizer verlängerte zwar seinen Vertrag am Niederrhein bis 2015, dementierte eine etwaige Ausstiegsklausel aber nicht: "Mein Vertrag ist privat."

Mirko Slomka im Steckbrief

Werbung
Dunkest - The American Fantasy Basketball by SPOX.com
Werbung
Werbung
Werbung