Fährmann, Unnerstall & Hildebrand

Schalke-Keeper: Wer muss auf die Tribüne?

Von Tim Frische
Mittwoch, 01.08.2012 | 16:35 Uhr
Baustelle Nummer 1: Wer hütet den Schalker Kasten?
© Imago
Advertisement
Boxen
So27 Aug
Mayweather vs. McGregor - AUF DAZN!
Bundesliga
Fr23:00
Die Highlights des Eröffnungsspiels: FCB-B04
Primera División
Leganes -
Alaves
First Division A
Lüttich -
Zulte Waregem
Ligue 1
Metz -
Monaco
Championship
Burton Albion -
Birmingham
Primera División
Valencia -
Las Palmas
J1 League
Gamba -
Kashiwa
Championship
Sheffield Utd -
Barnsley
Premier League
Swansea -
Man United
CSL
Shanghai Shenua -
Guangzhou Evergrande
Premier League
Liverpool -
Crystal Palace
Ligue 1
Lyon -
Bordeaux
Serie A
Juventus -
Cagliari
Primera División
Celta Vigo -
Real Sociedad
Premier League
Stoke -
Arsenal
Championship
Sunderland -
Leeds
Ligue 1
Troyes -
Nantes
Primera División
Girona -
Atletico Madrid
Premier League
Leicester -
Brighton (Delayed)
Serie A
Hellas Verona -
Neapel
Primeira Liga
Benfica -
Belenenses
Primera División
Sevilla -
Espanyol
Premier League
Burnley -
West Bromwich (DELAYED)
Premier League
Bournemouth -
Watford (Delayed)
Premier League
West Ham -
FC Southampton
J1 League
Kobe -
Yokohama
Eredivisie
Excelsior -
Feyenoord
CSL
Guangzhou -
Shandong Luneng
Eredivisie
Ajax -
Groningen
Premier League
Huddersfield -
Newcastle
Ligue 1
Lille -
Caen
Ligue 1
Marseille -
Angers
Premier League
Tottenham -
Chelsea
Serie A
Atalanta -
AS Rom
Primera División
Bilbao -
Getafe
Primeira Liga
Porto -
Moreirense
Primera División
Barcelona -
Betis
Serie A
Bologna -
FC Turin
Serie A
Crotone -
AC Mailand
Serie A
Inter Mailand -
Florenz
Serie A
Lazio -
Ferrara
Serie A
Sampdoria -
Benevento
Serie A
Sassuolo -
Genua
Serie A
Udinese -
Chievo
Ligue 1
PSG -
Toulouse
Primera División
Deportivo -
Real Madrid
Serie A
Palmeiras -
Chapecoense
Primera División
Levante -
Villarreal
Premier League
Manchester City -
Everton
Primera División
Malaga -
Eibar
League Cup
Sheffield Utd -
Leicester
League Cup
Blackburn -
Burnley
League Cup
Cheltenham -
West Ham
Ligue 1
PSG -
Saint-Étienne
Championship
Bristol City -
Aston Villa
J1 League
Iwata -
Kobe
J1 League
Cerezo Osaka -
Kashima
Premier League
Bournemouth -
Manchester City
Championship
Burton -
Sheffield Wednesday
Ligue 1
Nantes -
Lyon
Serie A
Benevento -
Bologna
Serie A
Genua -
Juventus
Primera División
Alaves -
Barcelona
Premier League
Manchester United -
Leicester
Championship
Nottingham -
Leeds
Ligue 1
Amiens -
Nizza
Ligue 1
Bordeaux -
Troyes
Ligue 1
Caen -
Metz
Ligue 1
Dijon -
Montpellier
Ligue 1
Toulouse -
Rennes
Premier League
Huddersfield -
Southampton (Delayed)
Serie A
AS Rom -
Inter Mailand
Primeira Liga
Rio Ave -
Benfica
Eredivisie
Feyenoord -
Willem II
Premier League
Chelsea -
Everton
Ligue 1
Guingamp -
Strasbourg
Premiership
Ross County -
Rangers
Ligue 1
Angers -
Lille
Premier League
Liverpool -
Arsenal
Allsvenskan
Malmö -
Göteborg
First Division A
Gent -
Anderlecht
Serie A
Turin -
Sassuolo
Premier League
Zenit -
Rostow
Serie A
Chievo Verona -
Lazio
Serie A
Crotone -
Hellas Verona
Serie A
Florenz -
Genua
Serie A
AC Mailand- Cagliari
Serie A
Neapel -
Atalanta
Serie A
Spal -
Udinese
Ligue 1
Monaco -
Marseille
Primeira Liga
Braga -
Porto
Primera División
Real Madrid -
Valencia

Eine einzigartige Situation: Beim FC Schalke 04 konkurrieren mit Ralf Fährmann, Lars Unnerstall und Timo Hildebrand gleich drei Torhüter von Format um die Nummer eins. Es bahnt sich eine Millimeterentscheidung an. Der Verlierer setzt seine sportliche Perspektive aufs Spiel.

Ralf Fährmann: Der Neuer-Nachfolger muss sich beweisen

So lief die Vorsaison: Es waren riesige Fußstapfen, in die Ralf Fährmann in der vergangenen Saison zu treten hatte. Nach dem Abstieg der Eintracht verließ er Frankfurt und ergriff die Chance, zu seinem Heimatverein Schalke zurückzukehren, um den zum FC Bayern gewechselten Manuel Neuer zu ersetzen.

Obwohl Fährmann als ehemaliger Schalker Jugendspieler über großes Standing bei den Fans verfügte, wurde schnell klar, dass der damalige Trainer Ralf Rangnick kein bedingungsloses Vertrauen in den auch in Frankfurt nicht immer souveränen Fährmann hatte. Seine Position wurde außerdem durch Gerüchte geschwächt, dass Schalke sich weiterhin um Torhüter bemühen soll: Kevin Trapp, Ron-Robert Zieler, Emiliano Viviano und sogar Jens Lehmann wurden gehandelt.

Nach einer ordentlichen Vorbereitung zeigte Fährmann in der Bundesliga einige Schwächen. Insbesondere in den Partien gegen Mainz (3. Spieltag), Wolfsburg (5. Spieltag) und Hamburg (8. Spieltag) wirkte der Schlussmann nicht immer sicher. Durch ein ungestümes Herauslaufen provozierte er in der Partie gegen Kaiserslautern (9. Spieltag) nicht nur einen Platzverweis und Elfmeter, sondern zog sich dadurch auch noch einen Kreuzbandriss zu, der ihn für den Rest der Saison zum Zuschauen verdammte.

Das spricht für Fährmann: Trotz seiner häufigen Verletzungen und gelegentlicher Unsicherheiten weiß Fährmann ein Grundvertrauen der Verantwortlichen hinter sich. "Er ist ein sehr talentierter Schlussmann, dessen sportliche Entwicklung längst noch nicht abgeschlossen ist", sagte beispielsweise Heldt im Sommer 2011.

Daher besitzt Fährmann auch einen Vertrag bis 2015. Klar ist: Mit 23 Jahren steht der Schlussmann weiterhin am Anfang seiner Karriere und kann sich, sofern er verletzungsfrei bleibt, noch weiterentwickeln.

Das spricht gegen Fährmann: Als Neuer-Nachfolger stand er unter besonderem Druck, dem er nicht immer Stand halten konnte. Daher stärkt auch Heldt ihn nicht mehr über Gebühr den Rücken. Einstige Aussagen Heldts, dass Fährmann erneut Stammtorwart sein werde, wenn er wieder fit ist, sind längst Vergangenheit.

"Ich fange mit meiner Bewertung bei Null an und bin völlig unvoreingenommen", sagt auch der neue Torwart-Trainer Holger Gehrke zur aktuellen Debatte. Beim wichtigen Test gegen AC Milan (0:1) wirkte Fährmann in der zweiten Halbzeit weniger souverän als der in der ersten Hälfte eingesetzte Hildebrand und war beim einzigen Gegentreffer von Urby Emanuelson nicht unschuldig, als er zu halbherzig seinen Kasten verließ, sodass der Niederländer den Keeper locker umkurven konnte und zum 1:0 einschob.

Lars Unnerstall: Der Shootingstar mit Verletzungspech

Timo Hildebrand: Eine Frage des Alters

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung