Schalke-Keeper: Wer muss auf die Tribüne?

Von Tim Frische
Mittwoch, 01.08.2012 | 16:35 Uhr
Baustelle Nummer 1: Wer hütet den Schalker Kasten?
© Imago
Advertisement
Club Friendlies
Do19.07.
Livestream: Liverpool testet gegen Blackburn und BVB
CSL
Shandong Luneng -
Shanghai SIPG
Club Friendlies
Besiktas -
Reading
Copa Sudamericana
Lanus -
Junior
J1 League
Hiroshima -
Gamba Osaka
J1 League
Nagasaki -
Kobe
CSL
Guangzhou Evergrande -
Zhicheng
Club Friendlies
Sion -
Inter Mailand
Club Friendlies
Dynamo Dresden -
Huddersfield
Club Friendlies
Wolverhampton -
Ajax
Club Friendlies
Blackburn -
Liverpool
Club Friendlies
Besiktas -
Krasnodar
Club Friendlies
SV Werder Bremen -
1. FC Köln
International Champions Cup
Man City -
Borussia Dortmund
CSL
Shanghai SIPG -
Guangzhou Evergrande
International Champions Cup
FC Bayern München -
PSG
Club Friendlies
TSG Hoffenheim 1899 -
QPR
Club Friendlies
Benfica -
FC Sevilla
Club Friendlies
Marseille -
Villarreal
J1 League
Kobe -
Shonan
J1 League
Tosu -
Sendai
CSL
Hebei CFFC -
Jiangsu
Allsvenskan
AIK -
Brommapojkarna
International Champions Cup
Liverpool -
Borussia Dortmund
Club Friendlies
Huddersfield -
Lyon
Club Friendlies
Marseille -
Real Betis
International Champions Cup
Juventus -
FC Bayern München
International Champions Cup
Borussia Dortmund -
Benfica
International Champions Cup
Man City -
Liverpool
International Champions Cup
AS Rom -
Tottenham
International Champions Cup
AC Mailand -
Man United
International Champions Cup
Atletico Madrid -
Arsenal
Club Friendlies
Blackburn -
Everton
Copa Sudamericana
San Lorenzo -
Temuco
J1 League
Kobe -
Kashiwa
J1 League
Hiroshima -
Urawa
J1 League
Tosu -
Iwata
CSL
Jiangsu -
Shandong Luneng
International Champions Cup
Arsenal -
PSG
Club Friendlies
FC St. Pauli -
Stoke
International Champions Cup
Benfica -
Juventus
International Champions Cup
Chelsea -
Inter Mailand
International Champions Cup
Man United -
Liverpool
International Champions Cup
FC Bayern München -
Man City
International Champions Cup
FC Barcelona – Tottenham
CSL
Guangzhou Evergrande -
Chongqing
Club Friendlies
Groningen -
SV Werder Bremen
Allsvenskan
AIK -
Kalmar
International Champions Cup
PSG -
Atletico Madrid

Eine einzigartige Situation: Beim FC Schalke 04 konkurrieren mit Ralf Fährmann, Lars Unnerstall und Timo Hildebrand gleich drei Torhüter von Format um die Nummer eins. Es bahnt sich eine Millimeterentscheidung an. Der Verlierer setzt seine sportliche Perspektive aufs Spiel.

Ralf Fährmann: Der Neuer-Nachfolger muss sich beweisen

So lief die Vorsaison: Es waren riesige Fußstapfen, in die Ralf Fährmann in der vergangenen Saison zu treten hatte. Nach dem Abstieg der Eintracht verließ er Frankfurt und ergriff die Chance, zu seinem Heimatverein Schalke zurückzukehren, um den zum FC Bayern gewechselten Manuel Neuer zu ersetzen.

Obwohl Fährmann als ehemaliger Schalker Jugendspieler über großes Standing bei den Fans verfügte, wurde schnell klar, dass der damalige Trainer Ralf Rangnick kein bedingungsloses Vertrauen in den auch in Frankfurt nicht immer souveränen Fährmann hatte. Seine Position wurde außerdem durch Gerüchte geschwächt, dass Schalke sich weiterhin um Torhüter bemühen soll: Kevin Trapp, Ron-Robert Zieler, Emiliano Viviano und sogar Jens Lehmann wurden gehandelt.

Nach einer ordentlichen Vorbereitung zeigte Fährmann in der Bundesliga einige Schwächen. Insbesondere in den Partien gegen Mainz (3. Spieltag), Wolfsburg (5. Spieltag) und Hamburg (8. Spieltag) wirkte der Schlussmann nicht immer sicher. Durch ein ungestümes Herauslaufen provozierte er in der Partie gegen Kaiserslautern (9. Spieltag) nicht nur einen Platzverweis und Elfmeter, sondern zog sich dadurch auch noch einen Kreuzbandriss zu, der ihn für den Rest der Saison zum Zuschauen verdammte.

Das spricht für Fährmann: Trotz seiner häufigen Verletzungen und gelegentlicher Unsicherheiten weiß Fährmann ein Grundvertrauen der Verantwortlichen hinter sich. "Er ist ein sehr talentierter Schlussmann, dessen sportliche Entwicklung längst noch nicht abgeschlossen ist", sagte beispielsweise Heldt im Sommer 2011.

Daher besitzt Fährmann auch einen Vertrag bis 2015. Klar ist: Mit 23 Jahren steht der Schlussmann weiterhin am Anfang seiner Karriere und kann sich, sofern er verletzungsfrei bleibt, noch weiterentwickeln.

Das spricht gegen Fährmann: Als Neuer-Nachfolger stand er unter besonderem Druck, dem er nicht immer Stand halten konnte. Daher stärkt auch Heldt ihn nicht mehr über Gebühr den Rücken. Einstige Aussagen Heldts, dass Fährmann erneut Stammtorwart sein werde, wenn er wieder fit ist, sind längst Vergangenheit.

"Ich fange mit meiner Bewertung bei Null an und bin völlig unvoreingenommen", sagt auch der neue Torwart-Trainer Holger Gehrke zur aktuellen Debatte. Beim wichtigen Test gegen AC Milan (0:1) wirkte Fährmann in der zweiten Halbzeit weniger souverän als der in der ersten Hälfte eingesetzte Hildebrand und war beim einzigen Gegentreffer von Urby Emanuelson nicht unschuldig, als er zu halbherzig seinen Kasten verließ, sodass der Niederländer den Keeper locker umkurven konnte und zum 1:0 einschob.

Lars Unnerstall: Der Shootingstar mit Verletzungspech

Timo Hildebrand: Eine Frage des Alters

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung