Shaqiri will Robben den Stammplatz klauen

SID
Mittwoch, 18.07.2012 | 09:57 Uhr
Will einen Stammplatz beim FC Bayern München: Neuzugang Xherdan Shaqiri (vorne)
© Getty
Advertisement
World Cup
45 Min. nach Abpfiff: Schaue die WM-Highlights auf DAZN
World Cup
Tunesien -
England (Highlights)
World Cup
Kolumbien -
Japan (Highlights)
World Cup
Polen -
Senegal (Highlights)
World Cup
Russland -
Ägypten (Highlights)
World Cup
Portugal -
Marokko (Highlights)
World Cup
Uruguay -
Saudi-Arabien (Highlights)
World Cup
Iran -
Spanien (Highlights)
World Cup
Dänemark -
Australien (Highlights)
World Cup
Frankreich -
Peru (Highlights)
World Cup
Argentinien -
Kroatien (Highlights)
World Cup
Brasilien -
Costa Rica (Highlights)
World Cup
Nigeria -
Island (Highlights)
World Cup
Serbien -
Schweiz (Highlights)
World Cup
Belgien -
Tunesien (Highlights)
World Cup
Südkorea -
Mexiko (Highlights)
World Cup
Deutschland -
Schweden (Highlights)
World Cup
England -
Panama (Highlights)
World Cup
Japan -
Senegal (Highlights)
World Cup
Polen -
Kolumbien (Highlights)
World Cup
Saudi-Arabien -
Ägypten (Highlights)
World Cup
Uruguay -
Russland (Highlights)
World Cup
Spanien -
Marokko (Highlights)
World Cup
Iran -
Portugal (Highlights)
World Cup
Australien -
Peru (Highlights)
World Cup
Dänemark -
Frankreich (Highlights)
World Cup
Nigeria -
Argentinien (Highlights)
World Cup
Island -
Kroatien (Highlights)
J2 League
Fagiano -
Tokyo Verdy
World Cup
Südkorea -
Deutschland (Highlights)
World Cup
Mexiko -
Schweden (Highlights)
World Cup
Schweiz -
Costa Rica (Highlights)
World Cup
Serbien -
Brasilien (Highlights)
World Cup
Senegal -
Kolumbien (Highlights)
World Cup
Japan -
Polen (Highlights)
World Cup
Panama -
Tunesien (Highlights)
World Cup
England -
Belgien (Highlights)

Bayern Münchens Zugang Xherdan Shaqiri will nicht zurückstecken und Arjen Robbens Position beim deutschen Rekordmeister übernehmen. "Natürlich ist er ein Konkurrent von mir, ich würde gerne auf der Position im rechten Mittelfeld spielen", sagte der Schweizer der "Sport-Bild".

Der 20-Jährige kann im offensiven Mittelfeld rechts, links oder zentral spielen. Mit einer Resveristenrolle will er sich nicht abfinden: "Wenn ich die Leistung, zu der ich fähig bin, bringe, werde ich spielen. Davon bin ich überzeugt", sagte Shaqiri.

Trainer Jupp Heynckes und Bayerns neuer Sportdirektor Matthias Sammer werden nach Ansicht des Schweizers gut miteinander auskommen: "Die beiden werden sich nicht gegenseitig die Arbeit wegnehmen."

Shaqiri kam für geschätzte zwölf Millionen Euro Ablöse vom FC Basel.

Xherdan Shaqiri im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung