Kritik an Nationalmannschaft

Effenberg strebt Praktikum bei Mourinho an

SID
Mittwoch, 11.07.2012 | 14:04 Uhr
Stefan Effenberg (M.) hat im März seine Trainerlizenz erhalten
© Getty
Advertisement
Boxen
So27 Aug
Mayweather vs. McGregor - AUF DAZN!
Bundesliga
SaJetzt
Die Highlights vom Samstag mit S04-RBL, BVB & HSV
Premier League
Live
Burnley -
West Brom (DELAYED)
Premier League
Live
Bournemouth -
Watford (Delayed)
Premier League
Live
Southampton -
West Ham (Delayed)
J1 League
Kobe -
Yokohama
Eredivisie
Excelsior -
Feyenoord
CSL
Guangzhou R&F -
Shandong Luneng
Eredivisie
Ajax -
Groningen
Premier League
Huddersfield -
Newcastle
Ligue 1
Lille -
Caen
Ligue 1
Marseille -
Angers
Premier League
Tottenham -
Chelsea
Serie A
Atalanta -
AS Rom
Primera División
Bilbao -
Getafe
Primeira Liga
Porto -
Moreirense
Primera División
Barcelona -
Betis
Serie A
Bologna -
FC Turin
Serie A
Crotone -
AC Mailand
Serie A
Inter Mailand -
Florenz
Serie A
Lazio -
Ferrara
Serie A
Sampdoria -
Benevento
Serie A
Sassuolo -
Genua
Serie A
Udinese -
Chievo
Ligue 1
PSG -
Toulouse
Primera División
La Coruna -
Real Madrid
Serie A
Palmeiras -
Chapecoense
Primera División
Levante -
Villarreal
Premier League
Manchester City -
Everton
Primera División
Malaga -
Eibar
League Cup
Sheffield Utd -
Leicester
League Cup
Blackburn -
Burnley
League Cup
Cheltenham -
West Ham
Ligue 1
PSG -
Saint-Étienne
Championship
Bristol City -
Aston Villa
Primera División
Real Betis -
Celta Vigo
J1 League
Iwata -
Kobe
J1 League
Cerezo Osaka -
Kashima
Premier League
Bournemouth -
Manchester City
Championship
Burton -
Sheffield Wednesday
Ligue 1
Nantes -
Lyon
Serie A
Benevento -
Bologna
Serie A
Genua -
Juventus
Primera División
Alaves -
Barcelona
Premier League
Manchester United -
Leicester
Championship
Nottingham -
Leeds
Ligue 1
Amiens -
Nizza
Ligue 1
Bordeaux -
Troyes
Ligue 1
Caen -
Metz
Ligue 1
Dijon -
Montpellier
Ligue 1
Toulouse -
Rennes
Premier League
Huddersfield -
Southampton (Delayed)
Serie A
AS Rom -
Inter Mailand
Primeira Liga
Rio Ave -
Benfica
Premier League
Newcastle -
West Ham
Premier League
Crystal palace -
Swansea
Eredivisie
Feyenoord -
Willem II
Premier League
Chelsea -
Everton
Ligue 1
Guingamp -
Strasbourg
Premiership
Ross County -
Rangers
Ligue 1
Angers -
Lille
Premier League
Liverpool -
Arsenal
Allsvenskan
Malmö -
Göteborg
First Division A
Gent -
Anderlecht
Serie A
Turin -
Sassuolo
Premier League
Zenit -
Rostow
Serie A
Chievo Verona -
Lazio
Serie A
Crotone -
Hellas Verona
Serie A
Florenz -
Genua
Serie A
AC Mailand- Cagliari
Serie A
Neapel -
Atalanta
Serie A
Spal -
Udinese
Ligue 1
Monaco -
Marseille
Primeira Liga
Braga -
Porto
Primera División
Real Madrid -
Valencia
WC Qualification South America
Venezuela -
Colombia

Stefan Effenberg will sich als Fußballtrainer entwickeln und strebt eine Art Praktikum bei den ganz Großen des Berufsstandes an. "Ich möchte Mourinho für einige Wochen über die Schulter schauen oder Ferguson bei Manchester United besuchen", sagte der frühere Bundesliga- und Nationalspieler der "Sport Bild" vom Mittwoch. Dazu übte er Kritik am Bundestrainer.

Selbstbewusst ergänzte Effenberg, Jobs in der Bundesliga oder im Ausland annehmen zu wollen, falls Umfeld, Mannschaftsqualität und die Ziele des Vereins stimmten: "Ich trau mir alles zu. Aber ich fange nicht ganz unten an."

Als Trainer wolle er einen "väterlichen Umgang" mit seinen Spielern pflegen, sagte der 43-Jährige. Sein Meisterfach im Trainerlehrgang sei Psychologie gewesen.

Sammers größte Aufgabe: Robben

Nur Lob fand Effenberg unterdessen für Bayerns neuen Sportdirektor Matthias Sammer. Er habe Power, Ausstrahlung, Präsenz und die richtige Persönlichkeit, die seinem Vorgänger Christian Nerlinger ein bisschen gefehlt habe.

Die vielleicht größte Aufgabe für Sammer werde nun sein, Arjen Robben zu verstehen. Dieser müsse künftig verstärkt in der Defensive für den Erfolg der Mannschaft arbeiten.

Nationalspielern mangelte es an Flexibilität

Und auch zur Nationalmannschaft äußerte er sich. Insbesondere den Mangel an Flexibilität bei den deutschen Nationalspielern während der EM kritisiert Effenberg und macht dies auch an der Arbeitsweise der sportlichen Leitung mit Bundestrainer Joachim Löw an der Spitze fest.

Der ehemalige Mittelfeldstar, der an der Sportschule Hennef bei Köln seine Fußballlehrer-Lizenz erwirbt, sprach in einem Interview mit der "Sport Bild" die Vorbereitung der Spieler unter anderem mittels Skizzen an.

"Nicht verkomplizieren"

"Damit nimmst du ihnen die Freiheit, die Flexibilität, die Individualität, die sie eigentlich alle haben", sagte Effenberg, der 35 Mal für Deutschland spielte. Als Beispiel führte der ehemalige Bayern-Profi eine Szene beim 2:1 der deutschen Elf gegen die Niederlande in Charkiw am 13. Juni an, als Löws Assistent Hansi Flick Lars Bender in der Nachspielzeit zur Einwechslung begleitete und ihm aus einer Mappe etwas zeigte.

"Er zeigt ihm offenbar taktische Zeichnungen. Muss ich Bender da noch etwas zeigen?", fragte Effenberg. Für die deutsche Nationalmannschaft werden über Gegner und Gegenspieler minutiös Daten ermittelt, ausgewertet und aufbereitet. "Du hast Spieler der höchsten Qualität, die auf höchstem Niveau spielen, national und international. Man darf es auch nicht verkomplizieren."

Arjen Robben im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung