Sonntag, 08.07.2012

Medien: Chelsea und Spurs wollen BVB-Stürmer

London-Klubs jagen Lewandowski

Die englischen Klubs buhlen um Robert Lewandowski vom deutschen Meister Borussia Dortmund. Der polnische Stürmer wird Medienberichten zufolge von Tottenham Hotspur und dem FC Chelsea umworben. Lewandowski wurde in den letzten Wochen auch mit Manchester United in Verbindung gebracht und galt als möglicher Ersatz für Robin van Persie beim FC Arsenal.

Auf der Insel begehrt: Dortmunds Robert Lewandowski (l.), hier gegen Bayerns Holger Badstuber
© Getty
Auf der Insel begehrt: Dortmunds Robert Lewandowski (l.), hier gegen Bayerns Holger Badstuber
Dunkest - The American Fantasy Basketball by SPOX.com

Medienberichten zufolge plant der FC Chelsea ein Gebot von knapp 25 Millionen Euro für den BVB-Angreifer. Lewandowski soll bei den Blues den nach China abgewanderten Didier Drogba ersetzen.

Auch die Spurs sind laut "Times" an Lewandowski interessiert. Tottenhams Trainer Andre Villas-Boas hofft offenbar, die Transfer-Pläne seines ehemaligen Klubs durchkreuzen zu können, und hat dem Bericht zufolge seinen Verein gebeten, den 23-jährigen Polen zu verpflichten.

Watzke dementiert Gerüchte

Tottenhams Vorsitzender Daniel Levy hat die Bitte seines Trainers offenbar angenommen und soll Lewandowski bereits kontaktiert haben.

Für Chelsea und Tottenham wird es wahrscheinlich schwierig, Lewandowski zu holen.

"Ich sage seit Wochen, dass Robert wieder bei uns im Training einsteigt, sobald sein Urlaub nach der EM vorbei ist", äußerste sich Dortmunds Manager Joachim Watzke kürzlich zur Personalie.

Robert Lewandowski im Steckbrief

Get Adobe Flash player

SPOX
Das könnte Sie auch interessieren
Lewandowski und Aubameyang spielten einst gemeinsam bei Borussia Dortmund

Bayern-Star Lewandowski gratuliert Dortmunds Aubameyang

Offenbar kam es beim Spiel zwischen Dortmund und Bremen und Ausschreitungen seitens der Fans

Dortmund: Ein lebensgefährlich Verletzter - Polizei nimmt BVB-Ultras fest

Michael Ballack sieht momentan in Thomas Tuchel offenbar den idealen Trainer für den BVB

Ballack hat kein Verständnis für Dortmunder Zerwürfnis


Diskutieren Drucken Startseite
34. Spieltag
33. Spieltag

Bundesliga, 34. Spieltag

Bundesliga, 33. Spieltag

Die Bundesliga in Zahlen - Alle Opta-Daten zur Saison 2015/2016
Trend

Welche Mannschaft steigt direkt ab?

Hamburger SV
Werder Bremen
Darmstadt 98
FC Schalke 04
FC Augsburg
FC Ingolstadt
VfL Wolfsburg

www.performgroup.com

Copyright © 2017 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.