Hans-Joachim Watzke bietet Unterstützung an

35 Dortmunder Fans in Polen mit Bus verunglückt

SID
Samstag, 07.07.2012 | 12:02 Uhr
BVB-Geschäftsfüher Hans-Joachim Watzke bot den verunglückten Fans Unterstützung an
© spox
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
J1 League
Sa12:00
Kawasaki -
Kobe
CSL
Sa13:35
Jiangsu Suning -
Shanghai SIPG
Allsvenskan
Sa16:00
Malmö -
Eskilstuna
CSL
So13:35
Tianjin Quanjian -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So21:00
Flamengo -
Sao Paulo
Serie A
Di01:00
Fluminense -
Chapecoense
J1 League
Mi12:00
Kawasaki -
Urawa
J1 League
Sa12:00
Vissel Kobe -
Vegalta Sendai
CSL
Sa13:35
Beijing Guoan -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So00:00
Corinthians -
Ponte Preta
J1 League
So11:30
Urawa -
Nigata
CSL
So13:35
Tianjin -
Shandong
Serie A
So21:00
Cruzeiro -
Palmeiras
Serie A
Mo00:00
Santos -
Sao Paulo
Allsvenskan
Mo19:00
Göteborg -
Halmstad

Mit einem Reisebus sind 35 junge BVB-Fans in Polen verunglückt. Zwei Fans mussten in ein Krankenhaus zur Behandlung eingeliefert werden, kamen aber mit leichten Verletzungen davon.

Der Vorfall ereignete sich nach Angaben von BVB-Sprecher Sascha Fligge etwa 100 Kilometer vor Krakau, als der Bus gegen 5 Uhr am Samstagmorgen von der Fahrbahn abkam und auf der Seite landete. "Die Insassen haben unglaublich viel Glück gehabt", sagte Dortmunds Fanbeauftragter Sebastian Walleit.

"Wenn der BVB etwas tun kann, um die Jungs zum Beispiel bei der Heimreise zu unterstützen, dann werden wir das natürlich sofort tun", sagte Borussia-Geschäftsführer Hans-Joachim Watzke, der sich mit dem Team zurzeit im Trainingslager im österreichischen Kirchberg befindet.

Die Reisegruppe mit den 35 Fans befand sich auf dem Weg zum ehemaligen Konzentrationslager Auschwitz. Der BVB regt im Rahmen der Fan-Arbeit immer wieder zu entsprechenden Reisen an, damit die Anhänger eine Vorstellung von den Gräueltaten des NS-Regimes erhalten.

Borussia Dortmund im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung