Rummenigge kritisiert Scholls Fernsehjob

SID
Dienstag, 10.07.2012 | 13:42 Uhr
Mehmet Scholl (r.) war während der Europameisterschaft als Fernseh-Experte im Einsatz
© Getty
Advertisement
NBA
Fr22.06.
Draft: Schafft Mo Wagner den Sprung in die NBA?
World Cup
Portugal -
Marokko (Highlights)
World Cup
Uruguay -
Saudi-Arabien (Highlights)
World Cup
Iran -
Spanien (Highlights)
World Cup
Dänemark -
Australien (Highlights)
World Cup
Frankreich -
Peru (Highlights)
World Cup
Argentinien -
Kroatien (Highlights)
World Cup
Brasilien -
Costa Rica (Highlights)
World Cup
Nigeria -
Island (Highlights)
World Cup
Serbien -
Schweiz (Highlights)
World Cup
Belgien -
Tunesien (Highlights)
World Cup
Südkorea -
Mexiko (Highlights)
World Cup
Deutschland -
Schweden (Highlights)
World Cup
England -
Panama (Highlights)
World Cup
Japan -
Senegal (Highlights)
World Cup
Polen -
Kolumbien (Highlights)
World Cup
Saudi-Arabien -
Ägypten (Highlights)
World Cup
Uruguay -
Russland (Highlights)
World Cup
Spanien -
Marokko (Highlights)
World Cup
Iran -
Portugal (Highlights)
World Cup
Australien -
Peru (Highlights)
World Cup
Dänemark -
Frankreich (Highlights)
World Cup
Nigeria -
Argentinien (Highlights)
World Cup
Island -
Kroatien (Highlights)
J2 League
Fagiano -
Tokyo Verdy
World Cup
Südkorea -
Deutschland (Highlights)
World Cup
Mexiko -
Schweden (Highlights)
World Cup
Schweiz -
Costa Rica (Highlights)
World Cup
Serbien -
Brasilien (Highlights)
World Cup
Senegal -
Kolumbien (Highlights)
World Cup
Japan -
Polen (Highlights)
World Cup
Panama -
Tunesien (Highlights)
World Cup
England -
Belgien (Highlights)

Bayern-Vorstandsvorsitzender Karl-Heinz Rummenigge ist vom Fernseh-Nebenjob Mehmet Scholls überhaupt nicht angetan.

"Ich habe Mehmet in einem Gespräch kürzlich gesagt, dass ich das nicht glücklich finde", sagte Rummenigge in der am Mittwoch erscheinenden "Sport Bild": "Er ist Angestellter des FC Bayern. Ich sehe da eine gewisse Problematik."

Warum Scholl, der hauptberuflich Trainer der Regionalligamannschaft ist, für die ARD arbeitet, begründete Rummenigge mit den Worten: "Uli Hoeneß hat ihm das zugestanden."

Der FC Bayern im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung