Rummenigge stellt weiteren Zugang in Aussicht

SID
Mittwoch, 11.07.2012 | 11:26 Uhr
Karl-Heinz Rummenigge ist mit den bisherigen Transferaktivitäten der Bayern durchaus zufrieden
© Getty
Advertisement
NBA
Di29.05.
Rockets vs. GSW: Spiel 7! Wer zieht in die Finals ein?
Ligue 1
Toulouse -
AC Ajaccio
League Two
Coventry -
Exeter
Friendlies
Portugal -
Tunesien
Friendlies
Argentinien -
Haiti
Friendlies
England -
Nigeria
Friendlies
Island -
Norwegen
Friendlies
Brasilien -
Kroatien
Serie B
Venedig -
Perugia
Friendlies
Norwegen -
Panama
Friendlies
England -
Costa Rica
Friendlies
Portugal -
Algerien
Friendlies
Island -
Ghana
Friendlies
Schweiz -
Japan
Friendlies
Dänemark -
Mexiko

Bayern Münchens Vorstandsvorsitzender Karl-Heinz Rummenigge hat Trainer Jupp Heynckes und Sportdirektor Matthias Sammer einen weiteren Zugang in Aussicht gestellt, falls sie es wünschten.

"Wenn sie noch Bedarf sehen, haben sie das Okay von Karl Hopfner und mir", sagte Rummenigge der "Sport Bild". Ein Kandidat ist nach wie vor der spanische Nationalspieler Javi Martinez aus Bilbao.

Der Bayern-Chef hält die Mannschaft aber auch ohne weiteren Transfers für stärker als in der vergangenen Saison, in der der Klub das Finale der Champions League erreichte. "Ich bin der Meinung, wir sind mit dem aktuellen Kader deutlich besser aufgestellt als im vergangenen Jahr - allein, wenn man den Sturm anschaut."

Rummenigge weist Kritik zurück

Neben Claudio Pizarro wechselte auch Mario Mandzukic zum FC Bayern und wird den Druck auf Nationalspieler Mario Gomez erhöhen. Kritik, dass die von Präsident Uli Hoeneß angekündigte "Bombe" bisher nicht dabei sei, kann Rummenigge nicht nachvollziehen.

"Dortmund hat einen Spieler namens Kirch verpflichtet. Und bei uns müssen immer die Spieler X und Y für 40, 50 Millionen kommen? Alles andere soll keine Verstärkung sein? Das sehe ich nicht ein!"

Der Kader des FC Bayern im Überblick

Werbung
Werbung
Dunkest - The American Fantasy Basketball by SPOX.com
Werbung
Werbung