Markus Babbel leitet 1899 Hoffenheim weiter allein

Babbel: Nerlinger in Hoffenheim "kein Thema"

SID
Donnerstag, 19.07.2012 | 12:30 Uhr
Markus Babbel vereint weiterhin die Rolle des Trainers und Managers in seiner Person
© Getty
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
J1 League
Sa12:00
Kawasaki -
Kobe
CSL
Sa13:35
Jiangsu Suning -
Shanghai SIPG
Allsvenskan
Sa16:00
Malmö -
Eskilstuna
CSL
So13:35
Tianjin Quanjian -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So21:00
Flamengo -
Sao Paulo
Serie A
Di01:00
Fluminense -
Chapecoense
J1 League
Mi12:00
Kawasaki -
Urawa
J1 League
Sa12:00
Vissel Kobe -
Vegalta Sendai
CSL
Sa13:35
Beijing Guoan -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So00:00
Corinthians -
Ponte Preta
J1 League
So11:30
Urawa -
Nigata
CSL
So13:35
Tianjin -
Shandong
Serie A
So21:00
Cruzeiro -
Palmeiras
Serie A
Mo00:00
Santos -
Sao Paulo
Allsvenskan
Mo19:00
Göteborg -
Halmstad

Christian Nerlinger wird nicht als Manager zum Bundesligisten 1899 Hoffenheim wechseln. "Er wäre ein Topmann, aber er ist kein Thema", sagte Markus Babbel, der in Hoffenheim derzeit weiter in Doppelfunktion als Trainer und Manager tätig ist. Nerlinger musste vor gut zwei Wochen bei Rekordmeister Bayern München Matthias Sammer weichen.

Babbel hat mit Hoffenheim für die kommende Saison die Qualifikation für einen europäischen Wettbewerb als Ziel ausgegeben.

"Wir sind auf einem schmalen Grat: Wenn wir Gas geben, sind wir schwer zu schlagen. Wenn ein paar Prozent fehlen, wird es wieder eine schwierige Saison", sagte der 39-Jährige im Interview mit dem "Kicker".

In der Sommerpause hat Hoffenheim unter Babbel mächtig mobil gemacht. In Nationaltorhüter Tim Wiese, Eren Derdiyok, Matthieu Delpierre, Stephan Schröck, Takashi Usami, Kevin Volland und Michael Gregoritsch hat der Verein gleich sieben Zugänge verpflichtet.

Der Kader von 1899 Hoffenheim in der Übersicht

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung