Twentes Co-Trainer Mulder schaltet sich ein

"Wenn Gladbach de Jong will, sollen sie zahlen"

Von SPOX
Montag, 09.07.2012 | 13:32 Uhr
Luuk de Jong will zu Gladbach wechseln, noch aber blockt der FC Twente ab
© Getty
Advertisement
Boxen
So27 Aug
Mayweather vs. McGregor - AUF DAZN!
Bundesliga
SaJetzt
Die Highlights vom Samstag mit S04-RBL, BVB & HSV
Premier League
Live
Burnley -
West Brom (DELAYED)
Premier League
Live
Bournemouth -
Watford (Delayed)
Premier League
Live
Southampton -
West Ham (Delayed)
J1 League
Kobe -
Yokohama
Eredivisie
Excelsior -
Feyenoord
CSL
Guangzhou R&F -
Shandong Luneng
Eredivisie
Ajax -
Groningen
Premier League
Huddersfield -
Newcastle
Ligue 1
Lille -
Caen
Ligue 1
Marseille -
Angers
Premier League
Tottenham -
Chelsea
Serie A
Atalanta -
AS Rom
Primera División
Bilbao -
Getafe
Primeira Liga
Porto -
Moreirense
Primera División
Barcelona -
Betis
Serie A
Bologna -
FC Turin
Serie A
Crotone -
AC Mailand
Serie A
Inter Mailand -
Florenz
Serie A
Lazio -
Ferrara
Serie A
Sampdoria -
Benevento
Serie A
Sassuolo -
Genua
Serie A
Udinese -
Chievo
Ligue 1
PSG -
Toulouse
Primera División
La Coruna -
Real Madrid
Serie A
Palmeiras -
Chapecoense
Primera División
Levante -
Villarreal
Premier League
Manchester City -
Everton
Primera División
Malaga -
Eibar
League Cup
Sheffield Utd -
Leicester
League Cup
Blackburn -
Burnley
League Cup
Cheltenham -
West Ham
Ligue 1
PSG -
Saint-Étienne
Championship
Bristol City -
Aston Villa
Primera División
Real Betis -
Celta Vigo
J1 League
Iwata -
Kobe
J1 League
Cerezo Osaka -
Kashima
Premier League
Bournemouth -
Manchester City
Championship
Burton -
Sheffield Wednesday
Ligue 1
Nantes -
Lyon
Serie A
Benevento -
Bologna
Serie A
Genua -
Juventus
Primera División
Alaves -
Barcelona
Premier League
Manchester United -
Leicester
Championship
Nottingham -
Leeds
Ligue 1
Amiens -
Nizza
Ligue 1
Bordeaux -
Troyes
Ligue 1
Caen -
Metz
Ligue 1
Dijon -
Montpellier
Ligue 1
Toulouse -
Rennes
Premier League
Huddersfield -
Southampton (Delayed)
Serie A
AS Rom -
Inter Mailand
Primeira Liga
Rio Ave -
Benfica
Premier League
Newcastle -
West Ham
Premier League
Crystal palace -
Swansea
Eredivisie
Feyenoord -
Willem II
Premier League
Chelsea -
Everton
Ligue 1
Guingamp -
Strasbourg
Premiership
Ross County -
Rangers
Ligue 1
Angers -
Lille
Premier League
Liverpool -
Arsenal
Allsvenskan
Malmö -
Göteborg
First Division A
Gent -
Anderlecht
Serie A
Turin -
Sassuolo
Premier League
Zenit -
Rostow
Serie A
Chievo Verona -
Lazio
Serie A
Crotone -
Hellas Verona
Serie A
Florenz -
Genua
Serie A
AC Mailand- Cagliari
Serie A
Neapel -
Atalanta
Serie A
Spal -
Udinese
Ligue 1
Monaco -
Marseille
Primeira Liga
Braga -
Porto
Primera División
Real Madrid -
Valencia
WC Qualification South America
Venezuela -
Colombia

Borussia Mönchengladbach ist weiter interessiert an Luuk de Jong, doch die horrende Ablöseforderung Twente Enschedes macht dem Transfer bisher einen Strich durch die Rechnung. Nun meldet sich Twentes Co-Trainer Youri Mulder zu Wort und macht klare Ansage.

"Twente ist nicht arm, sie brauchen nicht dringend das Geld. Wenn Gladbach den Spieler will, sollten sie das Geld auch zahlen", sagte Mulder gegenüber "Sport1".

Nach ursprünglich kolportierten 15 Millionen Euro Ablöseforderung soll Twente auf 20 Millionen erhöht haben. "Ich bin fast vom Stuhl gefallen, als ich das gehört habe", schimpfte de Jong, der sich sogar bereit erklärte, eine Klausel fallen zu lassen, wonach er an einem Transfer prozentual beteiligt wäre.

"Wir hoffen, dass Twente das einhält, was dem Spieler versprochen wurde, wenn er auf seinen Anteil verzichtet, und dass der Transfer realisiert werden kann", sagte Max Eberl dem "kicker".

"Es gab Wechsel, die in letzter Sekunde geplatzt sind"

Mulder, früher in der Bundesliga bei Schalke 04 tätig und inzwischen Co-Trainer bei Twente, sieht Gladbach in der Bringschuld: "Den Preis bestimmt Twente. Es gab immer Wechsel, die in letzter Sekunde noch geplatzt sind."

Ein Gladbacher Problem sieht er darin, dass die Champions-League-Teilnahme noch nicht feststeht. "Das macht es schwierig für sie. Twente ist in einer guten Position."

Neben Gladbach sind auch weitere Klubs wie Bayer Leverkusen, Tottenham Hotspur und Newcastle United interessiert. De Jong bekannte sich allerdings längst zu Gladbach.

Weiter Interesse besteht offenbar auch an David Hoilett, den Lucien Favre offenbar de Jong zur Seite stellen will.

Luuk de Jong im Profil

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung